Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Schirn-Ausstellung zum Farbholzschnitt in Wien um 1900
Nachrichten Kultur Schirn-Ausstellung zum Farbholzschnitt in Wien um 1900
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 06.07.2016
Anzeige
Frankfurt/Main

Der Holzschnitt gilt als eines der ältesten Druckverfahren der Welt. Mit Albrecht Dürer hat er im Mittelalter seinen Höhepunkt erlebt.

Die Frankfurter Schirn rückt vom 6. Juli bis 3. Oktober in einer Ausstellung unter dem Titel „Kunst für alle“ den Farbholzschnitt in der Wiener Moderne in den Blickpunkt. Am Beispiel von mehr als 200 Werken von 40 Künstlern will die Schirn die Blüte dieser Drucktechnik zwischen 1900 und 1910 in der Habsburgermonarchie dokumentieren.

Sowohl namhafte Vertreter der Wiener Secession wie Carl Moll und Emil Orlik als auch unbekannte Maler widmeten sich damals dem Farbholzschnitt. Sie waren von den technischen und formalen Möglichkeiten des traditionsreichen Druckverfahrens begeistert, da es der Fantasie großen Freiraum bot.

Im elitären Kunsthandel machte der Farbholzschnitt mit erschwinglichen Preisen zugleich Originaldrucke für ein breites Publikum möglich. Die Ausstellung will auch zeigen, dass der Farbholzschnitt mit seinen Umrisszeichnungen und der flächig stilisierenden Darstellungsweise die Entwicklung der modernen Bildsprache des beginnenden 20. Jahrhunderts maßgeblich geprägt hat.

dpa

Mehr zum Thema

Der Kirchenmusiker Clemens Kolkwitz und der Usedomer Kantatenchor – eine meisterhafte Liaison

02.07.2016

Der Künstler und Diplomarchitekt Kostka richtet Neubukows altes Silo am Mühlentor auch zum Wohnen her

02.07.2016
Leserbriefe Frankreich EM-Halbfinalgegner des DFB-Teams - Nun müssen die jungen Techniker von morgen ran

Jürgen Schlichting aus Grimmen

04.07.2016

Die Couture wird zur Zeit durcheinandergewirbelt und muss Alltagstauglichkeit beweisen. Karl Lagerfeld lässt die Handwerkskunst triumphieren und holt die Näherinnen bei Chanel auf den Laufsteg.

06.07.2016

Er war Vorreiter der neuen Filmwelle im Iran und einer der ersten, der auch das Ausland auf das iranische Kino aufmerksam machte. Regisseur Abbas Kiarostami starb im Alter von 76 Jahren in Paris.

07.07.2016

Sie kauft sich lieber Platten als Schuhe: Franziska Pollin (30). In ihrem neuen Amt als Ressortleiterin der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur will die ehemalige Stralsunderin für neue Probenräume, Technik und mehr Auftritte von Bands sorgen.

06.07.2016
Anzeige