Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Schönberger Musiksommer — von Bach bis Chaplin

New York Schönberger Musiksommer — von Bach bis Chaplin

Vom 16. Juni bis 21. September finden in St. Laurentius 27 Konzerte statt.

Voriger Artikel
Pulitzer-Preis für Johnsons Nordkorea-Roman
Nächster Artikel
Oscar-Produzenten Zadan und Meron 2014 wieder dabei

Das Berliner Cuarteto Apasionado hat sich auf spanische Musik spezialisiert.

Quelle: Fotos: Musiksommer/G�tjen/Winkler/Kettler (2)

New York. „Eigentlich“, sagt Konzertmanager Karsten Lessing, „wollten wir in diesem Jahr ein bisschen abspecken beim Programm. Aber das schaffen wir irgendwie nicht.“

So lädt also der 27. Schönberger Musiksommer zu 27 Konzerten in die nordwestmecklenburgische Kleinstadt ein.

0000ydfd.jpg

Das Berliner Cuarteto Apasionado hat sich auf spanische Musik spezialisiert.

Zur Bildergalerie

Eine Reihe in der Reihe ist dazugekommen: An vier Freitagen spielt der Schönberger Kantor Christoph D. Minke ab 18.30 Uhr 40 Minuten lang Orgel. „Jeder Abend ist einer Epoche gewidmet, von den Alten Meistern über die Romantik bis zur Musik des 20. Jahrhunderts.“ Überhaupt könnte man die Gegensätze — zeitlich und örtlich — als ein Leitmotiv des Programms verstehen, das auch in diesem Jahr wieder ein breites Spektrum von sakraler Musik bis zu Grenzbereichen des Jazz bietet. Die regionale Vielfalt reicht von belgischem Kammerrock mit Aranis (9. Juli) über traditionelle spanische und lateinamerikanische Musik mit dem Gitarrenquartett Cuarteto Apasionado (23. Juli), englischen Liedern des 17. und 20. Jahrhunderts, gesungen von Brita Rehsöft (10. September), bis zum Stummfilm „Lichter einer Großstadt“ mit Charles Chaplin und musikalischer Live-Begleitung (17. September). Eine Konstante des Musiksommers heißt Johann Sebastian Bach. Er ist beim musikalischen Gottesdienstes am Sonntag, 16. Juni, zur Eröffnung zu hören, beim Freitags-Orgelkonzert am 26. Juli, im Dialog mit Flöte am 27. August und beim Abschlusskonzert am 21. September mit dem Kirchenchor St. Laurentius, Solisten und dem Strelitzer Kammerorchester. Bereits zum sechsten Mal richten sich die „SOS-Kinderkonzerte“ an die jüngsten Konzertbesucher, in diesem Jahr mit dem „Karneval der Tiere“ (15.-20. August). „Es gibt jetzt schon 550 Anmeldungen“, sagt Karsten Lessing.

Auch in diesem Jahr Jahr spielen Musik und Bildende Kunst zusammen. In der ersten Halbzeit sind Fotos aus Indien von Julius Titze zu sehen, der ein Jahr lang in Indien gelebt und gearbeitet hat, in der zweiten präsentiert Leonore Kaspers eine Videoinstallation.

Konzerte vom 16. Juni bis 21. September dienstags, 20 Uhr, in der Schönberger St. Laurentiuskirche (Sonderkonzerte an Wochenenden und vier Freitagen)

Pulitzer-Preis für Roman von Adam Johnson
Mitten in dem sich zuspitzenden Konflikt mit Nordkorea ist ein US-Roman über das ostasiatische Land mit dem begehrten Pulitzer-Preis ausgezeichnet worden. „Das geraubte Leben des Waisen Jun Do“ des US-Schriftstellers Adam Johnson habe sich gegen zwei andere Favoriten durchgesetzt, teilte die Pulitzer-Stiftung an der Columbia-Universität in New York mit. Der Roman, der in Deutschland im März im Suhrkamp Verlag erschienen war, erzählt die Geschichte eines Kindes, das in einem Waisenhaus in Nordkorea aufwächst.

Petra Haase

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Von Redakteur Paul Haase

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.