Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Schriftsteller Ludwig Harig gestorben
Nachrichten Kultur Schriftsteller Ludwig Harig gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 07.05.2018
Der Schriftsteller Ludwig Harig starb im Alter von 90 Jahren. Archivbild von 1999. Quelle: Arne Dedert
Sulzbach/Saar

Der Schriftsteller Ludwig Harig ist tot. Das bestätigte sein Neffe Lukas Harig am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

„Wir verlieren (...) eine der bedeutendsten literarischen Persönlichkeiten des Saarlandes und einen unbeirrbaren Streiter für die Werte einer demokratischen Gesellschaft“, würdigte der saarländische Kulturminister Ulrich Commerçon (SPD) ihn am Sonntag in einer Mitteilung. Zuvor hatte der „Saarländische Rundfunk“ unter Berufung auf Familienkreise berichtet, Harig sei am Samstag im Alter von 90 Jahren in seiner Heimatstadt Sulzbach gestorben.

Der Hölderlin-Preisträger wurde einem breiten Publikum unter anderem mit seiner autobiografischen Roman-Trilogie über die Erlebnisse seines Vaters im Ersten Weltkrieg („Ordnung ist das ganze Leben“, 1986), seine eigene Zeit in der Hitler-Jugend („Weh dem, der aus der Reihe tanzt“, 1990) und einem Buch über die 1950er Jahre („Wer mit den Wölfen heult, wird Wolf“, 1996) bekannt. In den meisten seiner Romane ist Harig selbst die Hauptfigur und stellt sich zumeist einen Freund oder Bekannten an die Seite.

Der am 18. Juli 1927 geborene Harig war zwei Jahrzehnte lang Volksschullehrer im Saarland, bevor er 1974 freier Schriftsteller wurde. Die Möglichkeit dazu gaben ihm Einnahmen aus Hörspielen. In den 1960er Jahren hatte Harig das experimentelle Hörspiel mit Originaltönen und Wortspielen maßgeblich beeinflusst.

Größeren Erfolg als Schriftsteller hatte er erstmals 1977 mit seinem Prosaband „Die saarländischen Freunde. Ein Lesebuch über die gute Art zu leben und zu denken.“ Harig wurde vielfach ausgezeichnet - unter anderem mit dem Heinrich-Böll-Preis und dem Stadtschreiber-Literaturpreis des ZDF und der Stadt Mainz.

dpa

Mehr zum Thema

In Erinnerung an den im Februar 2016 im Alter von 60 Jahren gestorbenen Publizisten und Intellektuellen wird nun das Künstlerhaus „Villa Willemsen“ eröffnet. Mit der Autorin Claudia Rusch und dem Autor Frank Schulz ziehen die ersten beiden Stipendiaten ein.

04.05.2018

Belästigungs- und Korruptionsvorwürfe machen der traditionsbewussten Schwedischen Akademie schwer zu schaffen. Jetzt wurden die Konsequenzen gezogen.

04.05.2018

Der Literaturnobelpreis wurde seit 1901 an 114 Preisträger vergeben. Nicht immer ging das skandalfrei über die Bühne.

04.05.2018

Der frühere Top-Manager Thomas Middelhoff schreibt ein Buch – sein zweites. Nachdem er in einem ersten Buch seine Untersuchungshaft verarbeitete, geht es in seiner aktuellen Arbeit um sein Steckenpferd: Wirtschaft. Und das mit teils tiefen Einblicken in die Branche. Dabei scheibt er vor allem eines auf: Die Kuriosität realer Ereignisse.

07.05.2018

Das Stralsund Museum zeigt in einer Sonderschau Werke von sieben Malern aus dem 19. Jahrhundert, die alle mit Stralsund verbunden sind.

07.05.2018

Im Schwimmbad und am Strand gibt es in dieser Sommersaison einiges zu sehen: Denn bei der Bademode stehen vielfältige Stile und Schnitte zur Auswahl. Für jeden ist etwas dabei. Doch wem stehen hohe Beinausschnitte, sexy Schnürungen oder flächige Prints besonders gut?

07.05.2018