Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Schulden, Kinder, Affe Bubbles: Das blieb vom „King of Pop“
Nachrichten Kultur Schulden, Kinder, Affe Bubbles: Das blieb vom „King of Pop“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 29.08.2018
Michael Jackson. Quelle: imago/BRIGANI-ART
Los Angeles

Seine Hits, sein legendärer Moonwalk, sein extravagantes Leben: Michael Jackson war einer der erfolgreichsten Künstler der Welt, verkaufte mehr als 750 Millionen Tonträger und begeisterte Millionen Fans weltweit. Am Mittwoch wäre der Ausnahmekünstler 60 Jahre alt geworden. Doch was ist seit seinem Tod 2009 von Jackson geblieben?

Sein finanzielles Erbe

Als Michael Jackson 2009 starb, wuchsen ihm die Schulden über den Kopf. Bis zu 500 Millionen Dollar (430 Millionen Euro) soll der King of Pop in den Miesen gewesen sein, seine Beerdigung soll noch einmal eine Million Dollar gekostet haben. Nach seinem Tod klingelte dann allerdings wieder die Kasse: 2 Milliarden Dollar hat der Name Jackson seitdem eingespielt. Dazu trug auch der Verkauf der millionenschweren Musikrechte bei.

Als Kind stand Michael Jackson ganz vorn bei den „Jackson Five“. Doch mit dem Erfolg seiner Karriere veränderte sich der Sänger, ebenso wie sein Aussehen.

Seine Kinder

Seine Kinder Paris (20), Prince Michael (21) und Prince Michael II (genannt Blanket, 16) sind finanziell abgesichert. Sie erhalten ihr Erbe in drei Etappen: zum 18., 33. und 44. Geburtstag. Während der Jüngste noch zur Schule geht und bei seiner Mutter, deren Name nie öffentlich genannt wurde, lebt, zieht es seine Geschwister mehr ins Rampenlicht. Der älteste Sohn zeigt sich bei Instagram vor allem auf dem Motorrad oder im Tattoostudio. Sein Ziel ist es nach eigener Aussage, Musik zu produzieren. Tochter Paris litt in ihrer Jugend an Depressionen, zeigte sich mit wechselnden Partnern, unter anderem mit Model Cara Delevingne.

Michael Jacksons Tochter Paris Jackson. Quelle: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Sein Zuhause

Die „Neverland“-Ranch in Los Olivos, Kalifornien, ist ein elf Quadratkilometer großes Anwesen mit 22 Gebäuden, darunter ein Bahnhof samt Eisenbahn, ein Tanzstudio, zwei Gästehäuser. Nach dem Tod des Musikers wurde das Ensemble im Disney-Stil für 100 Millionen Dollar angeboten, seit dem vergangenen Jahr steht es für nur noch 67 Millionen Dollar zum Verkauf. Der Verwalter soll derzeit Pläne für den Umbau zu einem Museum entwerfen.

Die Neverland Ranch von Michael Jackson. Quelle: imago/ZUMA Press

Affe Bubbles

Schimpanse Bubbles ist mittlerweile 35 Jahre alt und lebt in einem Tierheim für Affen in Florida. In seinem Gehege, wo er mit sechs Affen zusammenlebt, gilt er als das Alphatier. Als Baby war er für das Blitzlicht trainiert worden, heute mag Bubbles keine Fotos mehr und soll sich selbst bei Pflegern mit Wasserspritzern oder Sandwürfen dagegen wehren. Jüngst sind abstrakte Malereien von ihm für 3000 Euro verkauft worden. Wichtige Einnahmen, denn der Unterhalt des Tieres kostet pro Jahr gut 20 000 Dollar (17 000 Euro) – und Bubbles war in Jacksons Testament nicht beachtet worden. Fans können Bubbles übrigens auch für ein Jahr „adoptieren“, zahlen also für seine Pflege 25 Euro monatlich und bekommen dafür ein Zertifikat.

Seine deutschen Freunde

Immer wieder zog es den King of Pop nach Deutschland – auch zu seinen Freunden. 1998 lebte der 14 Jahre alte Michael Jacobshagen mit dem Sänger zwei Wochen in einer Suite im Luxushotel Bayerischer Hof. Der Münchner veröffentlichte vor drei Jahren ein Buch über Jackson. Jacksons ehemaliger deutscher Manager Dieter Wiesner brachte ebenfalls ein Buch raus, managt heute englische und französische Künstler. Laut eigenen Angaben hat Wiesner immer noch eine enge Verbindung zur Jackson-Familie: „Mit Janet, Jermaine und ihrer Mutter habe ich viel Kontakt.“

Skandale begleiten Michael Jacksons Höhenflug durch die Popgeschichte. Noch immer ranken sich zahlreiche Gerüchte um die Lebensgeschichte des King of Pop.

Sein Leibarzt

Conrad Robert Murray, Michaels Mediziner, saß zwei Jahre wegen fahrlässiger Tötung von Michael Jackson im Gefängnis. 2013 kam er frei. 2016 brachte er das Buch „This is it!“ über sein Leben mit Michael Jackson heraus. In einem Interview sagte er, dass er immer noch Patienten betreue, aber dafür kein Geld mehr nehme.

The Jackson Five

Die Band, von der Michael Jackson mit sieben Jahren der Leadsänger und mit Hits wie „I’ll Be There“ und „ABC“ weltberühmt wurde, nennt sich heute nur noch The Jacksons. Die Bandmitglieder Jackie, Jermaine, Tito und Marlon tingeln immer noch unregelmäßig durch die Welt, zuletzt traten sie vor einer Woche im „Fantasy Springs Resort Casino“ in der Nähe von Palm Springs (Kalifornien) auf.

Von Lars Grote/RND

„Wir hatten noch so viel gemeinsam vor“: Seit 2002 war Dieter Wiesner Manager und enger Berater von Michael Jackson. Im Interview spricht er über seine Erinnerungen an den „King of Pop“, der am Mittwoch 60 Jahre alt geworden wäre.

29.08.2018

Mit „Thriller“ wurde Michael Jackson endgültig zum Star. Doch mit dem Höhenflug kamen auch die Skandale.

29.08.2018

Vom jungen Sänger zur skurrilen Kunstfigur: So hat sich das Image von Michael Jackson in seiner fast 40-jährigen Entertainer-Karriere gewandelt.

29.08.2018