Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Schwarzer Humor ohne Grenzen
Nachrichten Kultur Schwarzer Humor ohne Grenzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.06.2017

Sarkasmus, Ironie, Zynismus – schwarzer Humor wird zum 10. Jubiläum des „Cartoonair am Meer“ großgeschrieben. Mit „Fiese Bilder – Neue Meisterwerke des schwarzen Humors“ wird das Motto der ersten Auflage in diesem Jahr wieder aufgegriffen.

Heute startet in Prerow die zehnte Auflage der „Cartoonair am Meer“. 35 Künstler präsentieren rund 200 humorvolle Zeichnungen.

2008 begann alles mit einer kleinen Fläche am Deichübergang in der Nähe des Hauptstrandzugangs. Der Erfolg war beachtlich: Schon im folgenden Jahr habe sich nicht nur die Größe, sondern auch die Besucheranzahl verdoppelt, sagt Veranstalter Wolfgang Kleinert, der Cartoonair 2009 in den Garten von Kulturkaten verlegte. Dort bestaunen jedes Jahr rund 17 000 Besucher die Werke der Künstler aus ganz Deutschland. „Sie kommen aus allen Himmelsrichtungen – egal ob aus Berlin, Köln, Bielefeld – selbst von der Insel Baltrum stammen die Künstler“, sagt Kleinert mit seinem Berliner Dialekt.

35 Künstler mit rund 200 humorvollen Zeichnungen im Gepäck werden dieses Jahr erwartet. Warum er das Thema vom Auftaktjahr in diesem Jahr erneut aufgreift? „Schwarzer Humor ist nicht nur beim Publikum sehr beliebt, sondern gerade auch bei den Künstlern. Das Schöne am Fiesen ist ja: Es kennt keine Grenzen“.

Dass diese Art von Humor gut ankommt, zeigte sich bereits bei der ersten Auflage des Festivals, zu dem jährlich ein Buch mit aktuellen Werken der Cartoonisten herausgegeben wird. „Die Auflage des ersten Buchs wurde zum Bestseller“, sagt Kleinert stolz. Rund 25000 Mal verkaufte sich laut Veranstalter das Buch mit ausgewählten Karikaturen des ersten Cartoonair am Meer.

Neu wird dieses Jahr unter anderem der Publikumspreis sein: Per Wahlverfahren können die Besucher abstimmen, welcher Künstler den Preis erhält. Außerdem wird es zum großen Jubiläum auch den „Cartoonisten vom Dienst“ geben. Dreimal werden Teilnehmer der Ausstellung für eine Woche an der Cartoonair-Kasse Eintritt ein- und Kontakt zum Publikum aufnehmen. Vormittags können Besucher in Seminaren der Künstler, in denen es um Ideenfindung und ihre zeichnerische Umsetzung gehen wird, dazulernen. Satirische Abendshows umrahmen das Programm.

Mit Livemusik wird zur Halbzeit am 3. August „Die lange Nacht der fiesen Bilder“ gefeiert. Zum großen Finale am 17. September werden alle Cartoonisten anwesend sein, um gemeinsam mit den Besuchern zu zeichnen, zu signieren und zu feiern.

Öffnungszeiten: Täglich 11 bis 19 Uhr, Eintritt 2 Euro, ermäßigt 1,50 Euro, Kulturkaten Prerow (Waldstraße 42)

Laura Jagusch

Jugendliche begeistern mit ihrer Inszenierung des Musicals „Hairspray“

17.06.2017

„Federwelten“ heißt das Motto der Jubiläumsveranstaltung des Schreibzirkels LeseZeichen.

17.06.2017

Jugendliche begeistern mit ihrer Inszenierung des Musicals „Hairspray“

17.06.2017
Anzeige