Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
„Star Trek“-Schauspieler Yelchin von eigenem Auto zerquetscht

Los Angeles „Star Trek“-Schauspieler Yelchin von eigenem Auto zerquetscht

Der „Star Trek“-Schauspieler Anton Yelchin, der die Rolle des Navigationsoffiziers Pavel Chekov in der Neuauflage der Reihe spielte, ist tot.

Los Angeles. Der „Star Trek“-Schauspieler Anton Yelchin, der die Rolle des Navigationsoffiziers Pavel Chekov in der Neuauflage der Reihe spielte, ist tot. Der 27-Jährige sei vor seinem Haus in Los Angeles von seinem Auto zerquetscht worden, teilte die Polizei mit. Der Schauspieler habe in der steilen Einfahrt seines Hauses gestanden, als sein Auto aus ungeklärter Ursache losrollte und ihn gegen einen Zaun drückte. Yelchin war 1989 in der Sowjetunion geboren und als Baby mit seinen Eltern in die USA gekommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
New York

Egal, ob schwuler Cowboy in „Brokeback Mountain“ oder rücksichtsloser Kleinkrimineller in „Nightcrawler“: Jake Gyllenhaal spielt häufig Männer, die aus ihrem gewohnten Milieu herausfallen. Nun startet sein neuer Film „Demolition - Liebe und Leben“.

mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.