Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Starke Zahlen für Usedomer „Nebelwand“
Nachrichten Kultur Starke Zahlen für Usedomer „Nebelwand“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.10.2017
Berlin

Starke Zahlen für den „Usedom-Krimi“ im Ersten: Der vierte Fall mit dem Titel „Nebelwand“ hatte am Donnerstagabend ab 20.15 Uhr im Schnitt 6,18 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von 20,5 Prozent. Diesmal musste Kommissarin Julia Thiel (Lisa Maria Potthoff) herausfinden, wer für den Brand auf einer Segelyacht verantwortlich ist, bei dem eine Obdachlose fast ums Leben gekommen war. Und ihre Mutter, Ex-Staatsanwältin Karin Lossow (Katrin Sass), kann sich bei den Ermittlungen auch nicht ganz zurückhalten.

In „Nebelwand“, dem inzwischen vierten „Usedom-Krimi“, bekommen die beiden Schauspielerinnen allerdings Konkurrenz durch den Nachwuchs. Die Drehbuchautoren Scarlett Kleint, Michael Vershinin und Alfred Roesler-Kleint haben gleich drei Jugendliche ins Zentrum der Handlung gestellt.

Der „Usedom-Krimi“ hat sich inzwischen etabliert, die Zuschauerzahlen waren diesmal sogar noch deutlich besser als bei der dritten Episode im vergangenen November mit 5,90 Millionen und einem Marktanteil von 18,4 Prozent. Die „Tagesschau“ direkt davor hatte im Ersten 5,04 Millionen Zuschauer (18,0 Prozent).

OZ

Sie ist eine der Shootingstars der Klassikszene. Olga Scheps, Ausnahmekünstlerin am Klavier. Mit gerade mal 30 Jahren hat die Kölnerin mit russischen Wurzeln, sieben Alben eingespielt.

21.10.2017

Johannes Schröder ist mit „World of Lehrkraft – Ein Trauma geht in Erfüllung“ im Vorpommernhus zu Gast

21.10.2017

Heute spielt die Berliner Indierock-Band Von Wegen Lisbeth in Rostock / Die OZ sprach mit Sänger Matthias Rohde über den zunehmendem Erfolg, ungewöhnliche Musikinstrumente und Opa-Bands

21.10.2017