Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Stars im Dorf: Festspiele laden zu neuem Format

Schwerin Stars im Dorf: Festspiele laden zu neuem Format

Berliner Fauré Quartett sucht für Festspielkonzert 2017 ein Dorf als Gastgeber

Schwerin. . Holen Sie sich den Star aufs heimische Sofa! Die Festspiele MV suchen für die Saison 2017 Gastgeber für ein Konzert. Bühne, Schlafplatz und Verpflegung inklusive. Das neue Format, mit dem Intendant Markus Fein Stars der klassischen Musik noch enger an ihr Publikum in MV koppeln will, heißt „Stars im Dorf!“. Zu Gast sein wird 2017 das Fauré Quartett aus Berlin mit Erika Geldsetzer (Violine), Sascha Frömbling (Viola), Konstantin Heidrich (Violoncello) und Dirk Mommertz (Klavier). Das Konzert wird am 27. Juli gespielt. Auch das Programm mit Klavierquartetten von Rachmaninow (1873-1943), Mussorgski (1839-1881) und dem namensgebenden französischen Komponisten Gabriel Fauré (1845-1924) steht fest. Gesucht wird noch der passende Spielort.

Bewerben können sich ganze Dörfer. Selbstständige Gemeinden oder räumlich geschlossene Gemeindeteile mit dörflichem Charakter mit bis zu 3000 Einwohnern sind erwünscht. Ausgeschlossen sind Dörfer, die bereits Spielstätte der Festspiele sind oder waren.

Intendant Markus Fein sagt zu der Idee: „Es gibt so viele unglaublich schöne Dörfer in diesem Land! Wir wollen einer engagierten Dorfgemeinschaft die Chance geben, als Gastgeber dieses Konzerts nicht nur ihr Dorf ins Rampenlicht zu rücken, sondern auch einmal Weltstars hautnah und ganz persönlich zu erleben.“ Voraussetzung sei, dass es in der Gemeinde eine Spielstätte gebe. Das müsse ein ebenerdiger, liebevoll hergerichteter Raum sein, in dem eine Bühne von sechs mal vier Metern und 100 Personen sitzend Platz finden. Außerdem sollte das Dorf eine Unterkunft für das Fauré Quartett stellen. Die Musiker reisen am 26. Juli an, um zu proben und sollten vom bis 28. Juli untergebracht und verpflegt werden.

Wünschenswert wäre die Organisation eines gastronomischen Angebots für das Konzertpublikum. Die Festspiele übernehmen die Finanzierung, Planung, Organisation und Durchführung des Konzertes sowie das Marketing und den Kartenvorverkauf. Markus Fein: „Ebenso wichtig ist uns aber die Begeisterungsfähigkeit und Lust der Gastgeber, dem Fauré Quartett unvergessliche Tage zu bereiten und für die stimmungsvolle Atmosphäre rund um das Konzert zu sorgen.“

Dirk Mommertz (42), Pianist des Fauré Quartetts, ist von dem Format begeistert. Gerade weil das Quartett beim Rügener Festspielfrühling sehr gute Erfahrungen mit familiären und lockeren Formaten gemacht hat. Mommertz: „Das hat sich auf Rügen ähnlich bewährt und sollte in diese Richtung gehen.“ Das Fauré Quartett hat schon in allen großen Städten von MV gespielt, über Jahre den Festspielfrühling auf Rügen geprägt und ist mit den Festspielen in den kleinsten Dörfern aufgetreten. Nun „Stars im Dorf“. Mommertz sagt: „Das ist ja für alle was Neues und wir wissen noch nicht, was auf uns zukommt. Da werden die Bewerber kreativ sein müssen. Das ist der Sinn – dass die Verbindung der Musiker mit den Dorfbewohnern hergestellt wird.“ Der Pianist hat beobachtet, dass gerade bei Konzerten auf dem Dorf Privatleute und Vereine sehr engagiert seien, um Musikern wie Veranstaltern zu helfen. „Da ergeben sich meist viel persönlichere Kontakte mit den Menschen vor Ort“, sagt er und ergänzt: „Ich hoffe, dass sich da viele Orte bewerben, das ist eine sehr schöne Idee, ein sehr schönes Format.“

Und es soll keine Eintagsfliege sein. „Stars auf dem Dorf!“ – das soll auch dazu dienen, neue Perlen und Spielstätten im Land zu finden. Interessierte Gemeinden können sich bis 11. Januar 2017 bewerben. In der Woche drauf werden die drei besten Bewerbungen ausgewählt und eine Jury wird die Dörfer besuchen, um zu prüfen, ob ein klassisches Konzert machbar ist.

INFO: Ausschreibung und

Bewerbungsunterlagen unter

www.festspiele-mv.de

Michael Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Begehrtes Heißgetränk
Tee verkosten im Probierzimmer der Onno Behrends Teeimport GmbH.

Zum Hamburger Hafen ist es nicht weit, das ist die europäische Drehscheibe für den Tee. Und so werden in der Nordheide Teebeutel gefüllt, Milliarden von ihnen. Loser Tee ist auch im Angebot. Doch was ist nun besser?

mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.