Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Tanzfreude pur: Sassnitzer Halle bebte
Nachrichten Kultur Tanzfreude pur: Sassnitzer Halle bebte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 30.04.2018
Konnten ihren unerwarteten Sieg kaum fassen: Mitglieder der Bergener Tanzgruppe Remind Reloaded. Quelle: Fotos: Gerit Herold

Es war ein aufregender Tanz-Marathon: Die Sporthalle Dwasieden in Sassnitz schaukelte einen Tag lang zu Rhythmen von Hip Hop bis orientalischer Musik. Beim I.V.E. Ostsee Dance Cup 2018 in Zusammenarbeit mit dem Veranstalter Stadt Sassnitz zeigten die 49 Formationen aus Deutschland und Polen eine bunte und mitreißende Show. Die rund 590 Tänzerinnen und Tänzer wurden mit Beifallsstürmen gefeiert bei diesem großen internationalen Amateur-Tanzwettkampf. Die Buchstaben I. V. E. standen für international, verbindend, einzigartig. Und so war es auch.

Zur Galerie
Der I.V.E. Ostsee Dance Cup bot ein Feuerwerk an Choreografien und Kostümen. Über 1000 Zuschauer waren aus dem Häuschen. Eine Zweitauflage ist geplant.

Hier ging es nicht nur um Sieger und Pokale, sondern darum, das jeder seine Freude am Tanzen ausleben und präsentieren kann. Die Tänzer erzählten ihre Geschichten kraftvoll, amüsant oder poetisch in den sieben Kategorien Juniors 1, Juniors 2, Jugend Hip Hop, Jugend ShowDance, Jugend ModernDance, Erwachsene MixDance und Erwachsene Hip Hop.

„Es hat alles geklappt und Spaß gemacht“, sagte Clara Westphal kurz nachdem sie von der Tanzfläche kam. Aufgeregt sei sie nicht gewesen, obwohl es der allererste öffentliche Auftritt mit ihrer Tanzgruppe war. Die Zwölfjährige gehört zu den „Tanzmäusen“ der Regionalen Schule Göhren, die es erst seit einigen Monaten gibt. Ein Mal in der Woche trainieren die zehn Mönchguter Mädels unter Anleitung von Sonderpädagogin Ariane Jetzek modernen orientalischen Tanz. „Es geht dabei auch um den Zusammenhalt der Mädchen, dass sie in einer Gruppe agieren. Das hat super geklappt“, so Jetzek.

Auch Schulleiterin Andrea Schröder hat mitgefiebert, Schulsekretärin Theresa Yström den Mädchen mit Schminke Blumen ins Gesicht und auf die Arme gezaubert. „Wir wollten erst gar nicht teilnehmen, weil ich es zu schwer fand, in einem Wettbewerb gegen andere Vereine antreten, die mehrmals in der Woche trainieren“, so Ariane Jetzek. Aber I.V.E.-Ideengeberin Ina Briese hätte sie ermutigt. Das Tanzen zu fördern und dies öffentlich zu belobigen sei wichtig, so Briese gegenüber der OZ. Es ginge nicht darum, dass die Jury Zahlen hochhebt, sondern um das besondere Flair dieses Events. So ließen die Tänzer vor der Show auch als Zeichen der Verbundenheit zum Tanz 550 Luftballons in den Himmel steigen.

Begeistert von der Organisation und der Stimmung war auch Heike Rost-Bischur. „Das Programm ist sehr vielfältig. Es waren ganz tolle Beiträge dabei. Besonders gut hat mir das Tanzstudio Hagenow gefallen“, meinte die Tanzpädagogin, die auf Rügen in Kitas und Schulen unterrichtet. Auch einige Mädchen der Binzer Küstengirlies vom Küstenkinder e. V. hatten als Kindergartenkinder bei ihr die ersten Tanzschritte gelernt. Die Binzer belegten bei den Juniors 1 Platz 6.

Organisiert wurde der I.V.E. OstseeDanceCup von Ina Briese und dem Organisationsteam der DanceCompany Remind (DCR), der aktuell vier Tanzgruppen angehören, drei davon trainieren unter dem Vereinsdach des TSV Sagard.Über einen völlig überraschenden Sieg (Erwachsene MixDance) konnten sich die Bergener Remind Reloaded freuen, die von Ina Brieses Tochter Vivian (26) trainiert werden. Die Solutions of Dance Sagard (Juniors 1) erreichten Platz 5. Platz, Magic of Dance Sassnitz (Jugend ShowDance) Platz 9. Die Dancing Diamonds Glowe kamen auf Rang 5, die Tanzmäuse Göhren (beide Juniors 2) auf Rang 9. Die Mönchguter erhielten einen Sonderpokal „als mutigste Tanzgruppe“.

„Unsere Erwartungen sind übertroffen. Unfassbar, wie toll die Stimmung war und wie viele Menschen gekommen sind“, freute sich Ina Briese und kündigte gestern eine Fortsetzung im nächsten Jahr an.

Zwei Jurys für die Wertung

Jury 1: Martina Lersen, lizensierte Tanztrainerin und Mitglied im Tanzturnierausschuss Landesverband Sachsen, Anja Ratzke, Bürgermeisterin Bergen, Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner, Angela Reiher, Schulleiterin „Am grünen Berg“ Bergen, Anja Alexandra Bögel, Vorstandsmitglied Bundesverband Orientalischer Tanz und Trainerin Essence of Bellydance, Jens-Uwe Berndt, Redaktionsleiter OSTSEE-ZEITUNG

Jury 2: Martina Lersen, Beatrix Wilke, Bürgermeistern Putbus, Birgitt Horch-Käning, Tanztrainerin, Steffi Westphal, Trainerin C-Lizenz Show Dance, Janic Strübing, Übungsleiter C-Lizenz Hip Hop MV, Esthi Kiel, Singer/Songwriter Rügen.

Gerit Herold

Leiterin Franziska Pfaff blickt auf 35 Jahre zurück / Zwei Konzerte zum Jubiläum

02.05.2018

Intendant der Landesbühne lädt nach Anklam ein

02.05.2018

Mit der Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ wurde das Jugendblasorchester unterstützt

30.04.2018
Anzeige