Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Theater, „Tatort“, Tochter von „Jopie“: Nicole Heesters 80
Nachrichten Kultur Theater, „Tatort“, Tochter von „Jopie“: Nicole Heesters 80
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.02.2017

„Sie allein wäre ein Theatererlebnis, wie es einst Bernhard Minetti war, als er auf leerer Bühne aus Grimms Märchen las“, schrieb ein Kritiker jüngst nach der Uraufführung von „Das große Feuer“ im Nationaltheater Mannheim. Bis Ende März tritt Heesters noch einige Male als Erzählerin im Stück von Roland Schimmelpfennig auf – doch heute feiert die in Hamburg lebende Tochter von Schauspieler Johannes „Jopie“ Heesters (†108), der 2011 starb, 80. Geburtstag.

Bald 40 Jahre ist es her, dass sie sich in die TV-Geschichtsbücher eintrug: Als erste „Tatort“-Kommissarin ermittelte Heesters 1978 in Mainz. Sie blieb nur drei Folgen.

Ihre große Liebe galt immer dem Theater. „Beim Theater steht man mehr in der Verantwortung. Da fühle ich mich erwachsen, denn ich muss für meine Fehler einstehen“, sagte sie vor Jahren. „Unser Beruf ist herabgesunken. Sportler und Models nennen sich plötzlich Schauspieler. Das kränkt mich.“

OZ

Mehr zum Thema

Täglich erreichen die OZ-Redaktion weitere Leserbriefe zur Namensablegung der Uni Greifswald

10.02.2017

Undemokratische Entscheidung? Abstimmen bis das Ergebnis passt? Die OZ geht den wichtigsten Thesen nach.

11.02.2017

Die Entscheidung der Universität zu Ernst Moritz Arndt bewegt die OZ-Leser

11.02.2017

Seit einigen Jahren treffen sich regelmäßig mehrere Frauen aus Wolgast und der Umgebung der Stadt – heute sind es 13 an der Zahl –, um gemeinsam nach Motiven aus ...

14.02.2017

Marysol Ximénez-Carrillo spielt eine der Hauptrollen im Cole-Porter-Musical „Anything Goes“/ Donnerstag ist Premiere am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin

14.02.2017

Gleich sechs Hornisten bot das Landesjugendorchester Mecklenburg-Vorpommern für seine diesjährige „Winterarbeitsphase“ auf, eine knappe Woche gemeinsame Proben und ...

14.02.2017
Anzeige