Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
„Thor“: Nordische Göttersage mit sprechendem Hammer

Kino2 „Thor“: Nordische Göttersage mit sprechendem Hammer

In dem Zeichentrickfilm trumpft vor allem der plappernde Hammer des jungen Kämpfers auf — sonst ist der Streifen wenig kindgerecht.

Voriger Artikel
Flughafen feiert Party mit Jubiläumskonzert
Nächster Artikel
Katy Perry will ihre Villa in Hollywood verkaufen

Der junge Schmied Thor und sein magisch sprechender Hammer. Das rotzfreche, pausenlos plappernde Werkzeug ist der eigentliche Star des Kinofilms „Thor — Ein hammermäßiges Abenteuer“.

Quelle: Koch Media

Die 3D-Produktion mixt die nordischen Göttermythen zu einem Spektakel für Kinder ab 6 Jahren — doch die Story von „Thor — Ein hammermäßiges Abenteuer“ ist für einen Kinderfilm ziemlich unheimlich und brutal. Held der Sage ist der gutmütige, tollpatschige Thor, der allerdings erst mit seinem außergewöhnlichen Kampf-Hammer in der Hand an Profil gewinnt.

Thor lebt als Schmied in einem kleinen friedlichen Dorf. Er fühlt sich zum Kämpfer geboren — schließlich ist sein abwesender Erzeuger kein anderer als Göttervater Odin persönlich. Allerdings will der im himmlischen Walhalla weilende Odin rein gar nichts von seinem Erdensprössling wissen.

Die Chance auf ein richtiges Abenteuer kommt für Thor dann plötzlich schneller als er denkt. Hel, die Königin der Unterwelt, will zusammen mit den Riesen die Herrschaft an sich reißen. Da stürzt sich der junge Thor furchtlos in den Kampf — natürlich nicht ohne seinen frechen, absolut schlagkräftigen Hammer, der ihm vom Himmel direkt vor die Füße gefallen ist.

Für die Geschichte wurden glattgesichtige Comicfiguren mit riesigen Manga-Augen und furchterregend spillerigen Beinchen geschaffen. Weil Thor als Identifikationsfigur einfach zu blass und tumb bleibt, ist der munter drauflos plappernde Hammer mit den sagenhaften Kräften der eigentliche Sympathieträger des Films.

Die Story ist geradlinig und ziemlich vorhersehbar erzählt. Während Thor und seine Freundin Edda eher harmlose Zeitgenossen sind, treten Unterweltchefin Hel und ihre Riesen-Armee als ziemlich scheußliche und gruselige Gestalten auf. Hel ist ein bläulich schimmerndes Skelettwesen mit roten Glutaugen. Die Riesen sind haarige, Keulen schwingende Ungeheuer mit winzigen Köpfen, enormen Oberkörpern und Streichholz-Beinen. Ganz jugendfrei ist der Film auch nicht: Wenn in Walhalla die großbusige Liebesgöttin Freya und die strammen Walküren auftreten, wird es etwas zotig. Die nordischen Mythen um Thor haben auch für das Kino großes Erzählpotenzial — dieser „Thor“ verspielt die Chance allerdings.

„Thor — Ein hammermäßiges Abenteuer“: Komödie/Zeichentrick, Irland/Island 2011, ab 6 Jahren. In: Rostock, Neubrandenburg, Stralsund, Greifswald, Schwerin

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.