Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Tintorettos Frühwerk im Wallraf-Richartz-Museum
Nachrichten Kultur Tintorettos Frühwerk im Wallraf-Richartz-Museum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 29.11.2016
Ein Selbstporträt von Tintoretto aus dem Philadelphia Museum of Art. Quelle: Graydonw/wallraf Museum Köln
Anzeige
Köln

Das Wallraf-Richartz-Museum in Köln startet als eines der ersten Häuser im kommenden Jahr den Ausstellungsreigen zum 500. Geburtstag des venezianischen Malers Jacopo Tintoretto.

Unter dem Titel „Tintoretto - A star was born“ ist vom 6. Oktober 2017 bis 28. Januar 2018 das Frühwerk des Meisters zu sehen, wie das Kölner Museum mitteilte. Tintoretto gehörte neben Tizian und Veronese zu den drei größten italienischen Malern des 16. Jahrhunderts. Tintoretto (1518/19-1594) kam in Venedig als Sohn eines Färbers zur Welt - auf ein präzises Geburtsdatum konnte sich die Forschung bisher nicht einigen.

Das Wallraf bekommt für die Ausstellung zahlreiche Leihgaben aus großen Museen in Europa von London bis Madrid sowie aus Washington. Anschließend wandert die Schau weiter ins Musée du Luxembourg in Paris.

Tintorettos Kunst zeichnet sich durch eine meisterhafte Beherrschung dramatischer Perspektiven und extreme Raumtiefe aus. Der malwütige Künstler schuf in Kirchen, Häusern und Palästen Venedigs riesige Leinwände voller Zeichen, Wunder und historischer Begebenheiten. Schon in seinem Frühwerk zeigte Tintoretto eine Erzählkunst, die ihm bei dem Existenzialisten Jean-Paul Sartre den Ehrentitel des „ersten Filmregisseurs“ eintrug.

In der Kölner Ausstellung sind religiöse, allegorische, erotische Gemälde sowie Porträts des jungen Tintoretto zu sehen und auch Zeichnungen, Druckgrafik und Skulpturen.

dpa

Mehr zum Thema

Die Kunsthalle Baden-Baden verhalf einst Gerhard Richter, Markus Lüpertz und Anselm Kiefer zum Durchbruch. Jetzt hat hier der Berliner Michael Müller seine größte Einzelschau. Man darf gespannt sein.

24.11.2016
Kultur Völkermord in der Wüste - Pariser Schau zu Massaker an den Herero

Die Pariser Holocaust-Gedenkstätte beleuchtet den deutschen Krieg gegen die Herero. Die Brutalität der deutschen Kolonialgeschichte wurde lange verdrängt: Erst seit vergangenem Jahr nennt Deutschland das Massaker einen Völkermord.

24.11.2016

Mitten in Kopenhagen, neben der Oper und gegenüber vom farbenfrohen Hafen Nyhavn, ist ein neuer Kunsttempel eingezogen. Installationen internationaler Künstler wie Yoko Ono ziehen Besucher in Scharen an.

25.11.2016
Lifestyle Eine durchfeierte Nacht hinterlässt Spuren: Erkennen lässt sich der Schlafmangel vor allem an dunkeln Augenringen. Doch mit einem Trick kann man den Makel beheben. - Kühle Löffel helfen gegen Augenringe

Geschwollene Lider, schwarze Schatten unter den Augen - die Folgen der Weihnachtsparty sind am Tag danach oft kaum zu übersehen.

29.11.2016

Es gilt als Problem bei Männern, aber auch viele Frauen sind davon betroffen: Haarausfall. Auf Dauer helfen auch viele regenerative Maßnahmen nicht mehr, Haartransplantationen sind daher für viele ein Thema. Wichtig ist, dass noch genug kräftige Haare vorhanden sind.

29.11.2016

Die Schlagerlegende wird am 14. Dezember auf dem OZ-Weihnachtsmarkt zu Gast sein. In einem musikalischen Interview wird er singen und erzählen.

29.11.2016
Anzeige