Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
Nachrichten Kultur US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 26.02.2017
Bill Paxton ist tot. Quelle: Olivier Anrigo
Anzeige
New York

Der US-Schauspieler Bill Paxton ist tot. Das berichtete der Nachrichtensender CNN. Paxton spielte unter anderem die Hauptrolle als Sturmjäger in dem Katastrophenfilm „Twister“ von 1996.

In „Apollo 13“ (1995) verkörperte er einen der Astronauten eines Unglücksfluges der Nasa. Er ist international aber vor allem aus Nebenrollen in Kassenschlagern bekannt, darunter „Titanic“ (1997), „Aliens“ (1986) und „True Lies - Wahre Lügen“ (1994). Der Amerikaner spielte auch in vielen TV-Serien mit, etwa in „Big Love“ des Senders HBO über eine Familie von Polygamisten.

Paxton wurde 61 Jahre alt. Er sei nach Komplikationen bei einer medizinischen Operation gestorben, teilte die Familie am Sonntag in einem Statement an den Branchendienst tmz.com mit. Seine Laufbahn im Film habe sich über vier Jahrzehnte erstreckt. „Seine Leidenschaft für den Beruf war für jeden zu spüren, der ihn kannte.“

Schauspielkollegen reagierten erschüttert. Elijah Wood (36) brachte seine Trauer beim Kurznachrichtendienst Twitter zum Ausdruck. „Was für ein liebenswürdiger, warmer und netter Mensch. Es ist so traurig, von seinem Tod zu hören.“ Auch Jamie Lee Curtis (58), die mit ihm bei „True Lies“ spielte, ist getroffen: „So ein lustiger, talentierter, lieber Mensch.“ Laut imdb.com war der Sonntag Paxtons Todestag.

dpa

Mit viel Beifall wurden am Samstag in der Zinnowitzer Blechbüchse zwei potenzielle Selbstmörder bedacht – weil sie es nicht getan haben. Sie sind nicht von der Klippe gesprungen. Bei „Norway.Today“ wird die Geschichte von Julie und August erzählt.

27.02.2017

Den Fasching und Seniorenfasching im Grimmener Stadtkulturhaus „Treffpunkt Europas“ (Vorpommern-Rügen) besuchten am Sonnabend insgesamt nur rund 150 Besucher.

27.02.2017

Die Spannbreite der neuen Mailänder Mode ist gewaltig. Sie reicht von Theatralik bis Realismus. Vor allem standen die Shows mit den Kollektionen Herbst/Winter 2017/18 aber unter dem Einfluss der aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen.

26.02.2017
Anzeige