Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur „Unterwegs mit Jacqueline“: Mit einer Kuh nach Paris
Nachrichten Kultur „Unterwegs mit Jacqueline“: Mit einer Kuh nach Paris
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:36 18.07.2016
Anzeige
Berlin

Fatah lebt in einem kleinen Dorf in Algerien und ist stolzer Besitzer einer prächtigen Kuh, um die er sich liebevoll kümmert. Er träumt davon, mit ihr auf die Landwirtschaftsmesse in Paris zu gehen, wo die schönsten Zuchttiere prämiert werden.

Fatah bekommt tatsächlich eine Einladung und macht sich mit seiner geliebten Jacqueline auf den Weg. In „Unterwegs mit Jacqueline“ beschreibt der französisch-algerische Regisseur Mohamed Hamidi die lange Reise zu Fuß.

Fatah wird in eine Demonstration verwickelt und kommt hinter Gitter, begegnet einem depressiven Adligen und lässt sich bei einem Dorffest zum Alkoholgenuss verführen. Als die im Rausch aufgenommenen Kuss-Schnappschüsse in die Hände seiner Frau in Algerien fallen, droht sein Traum zu platzen.

Unterwegs mit Jacqueline, von Mohamed Hamidi, Frankreich 2015, 92 Min., FSK ab 0, mit Fatsah Bouyahmed, Lambert Wilson, Jamel Debbouze

dpa

Mehr zum Thema

Vier Monate vor dem geplanten US-Kinostart im November hat das Studio Focus Features den Trailer für das Rassismus-Drama „Loving“ veröffentlicht.

20.07.2016

Das Festival von Locarno lockt Filmfreunde im August an den Lago Maggiore. Aus Deutschland kommt viel Prominenz - von Maria Schrader bis Mario Adorf.

14.07.2016

Der Filmemacher Steven Spielberg (69) erklärt seine Faszination am Schrecken mit den Ängsten seiner Kindheit.

16.07.2016

Winfried und Ines haben sich auseinandergelebt. Während der Vater Musiklehrer mit ausgeprägtem Hang zum Scherzen ist, macht seine Tochter als Unternehmensberaterin Karriere.

18.07.2016

Ohne Priester, dafür aber mit Musik der Beach Boys ist der österreichische Zeichner und Karikaturist Manfred Deix am Freitag auf dem Wiener Zentralfriedhof beerdigt worden.

09.07.2016

Quelle: Spiegel

09.07.2016
Anzeige