Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Vater und Sohn: Eigensinnig, raubeinig, unangepasst

Vater und Sohn: Eigensinnig, raubeinig, unangepasst

„Ich gehöre nicht mehr in die heutige Zeit, ich will mich da auch gar nicht mehr einklinken“, bekannte Götz George einst in einem Interview.

„Ich gehöre nicht mehr in die heutige Zeit, ich will mich da auch gar nicht mehr einklinken“, bekannte Götz George einst in einem Interview. Eigensinnig, manchmal raubeinig wie Kommissar Schimanski und immer unangepasst – so wird George vielen in Erinnerung bleiben. Für den Sohn des Schauspielerehepaars Heinrich George und Berta Drews wurde das Theater schon früh zur zweiten Heimat. Im TV-Dokudrama „George“, 2013 in der ARD ausgestrahlt, verkörperte Götz George seinen Vater. Heinrich George, einer der berühmtesten Schauspieler der Nazizeit, wurde nur 52 Jahre. Er starb 1946 in Lagerhaft, nachdem ihn die Sowjets wegen seiner Haltung zum NS-Regime verhaftet hatten. Damals war Götz acht.

Seinen Vornamen verdankte er der Lieblingsrolle seines Vaters, der den „Götz von Berlichingen“ mimte. – Raubeinig und unangepasst.

ARD: 29. Juni, 20.15 Uhr: „Besondere Schwere der Schuld“; 1. Juli, 22 Uhr: „Schimanski: Schuld und Sühne“ (2011)

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.