Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Volksbühnen-Interimschef soll bis Sommer 2020 bleiben
Nachrichten Kultur Volksbühnen-Interimschef soll bis Sommer 2020 bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 14.06.2018
Eine Findungskommission sucht nach einem neuen Intendanten für die Volksbühne. Quelle: Britta Pedersen
Anzeige
Berlin

Klaus Dörr (57) soll die Berliner Volksbühne bis zum Sommer 2020 als Interimschef leiten. Dies bestätigte die Berliner Kulturverwaltung am Donnerstag. Zuvor hatten „Stuttgarter Zeitung“/„Stuttgarter Nachrichten“ berichtet.

Dörr, bislang stellvertretender Intendant des Stuttgarter Schauspiels, kümmert sich nach dem Rücktritt von Chris Dercon um das Programm der Volksbühne. Zu den ersten Eigenproduktionen unter Dörrs Leitung gehört eine Inszenierung von Film- und Theaterregisseur Leander Haußmann („Sonnenallee“), wie der Interimschef in dem Zeitungsinterview sagte.

„Wir müssen das Theater zunächst wieder auf Kurs bringen, um überhaupt sinnvoll über die Zukunft nachdenken zu können“, so Dörr. „Über das Schicksal entscheidet letztendlich der Berliner Kultursenator, der einen neuen Intendanten oder Intendantin finden muss. Ich schätze, dass der Findungsprozess bis Ende des Jahres abgeschlossen ist.“

Am Freitagabend startet in Berlin ein zweitägiger Kongress mit dem Titel „Vorsicht Volksbühne!“, bei dem Theatermacher, Wissenschaftler und Zuschauer über die Zukunft des Theaters diskutieren wollen. Der von Teilen der Berliner Kulturszene massiv abgelehnte und angefeindete Belgier Chris Dercon hatte seinen Intendantenposten im April noch vor Ende seiner ersten Spielzeit wieder aufgegeben.

Erwartet werden zu den Diskussionen neben Dörr auch Bühnenvereins-Präsident Ulrich Khuon und Festspiel-Intendant Thomas Oberender. Auch das Kollektiv Staub zu Glitzer, das im vergangenen Herbst die Volksbühne knapp einer Woche besetzte, ist eingeladen.

dpa

Mehr zum Thema

Ein Theaterstück über den bekanntesten Zauberlehrling der Welt und ein ruhiges Folklore-Musical sind mit dem wichtigsten Theaterpreis der Welt ausgezeichnet worden.

11.06.2018

Der Schauspieler hat nicht zum ersten Mal klar Stellung gegen den amtierenden US-Präsidenten gezogen, so auch bei der im Fernsehen übertragenden Verleihung der Tony Awards. Aber die Zuschauer bekamen das nicht mit.

11.06.2018

Schwesig kippt Reform: vier Millionen mehr pro Jahr. Tarife für Beschäftigte vorgesehen. Die Theater in Vorpommern müssen nicht fusionieren.

13.06.2018

Rücksturz in die Studio-54-Ära. Gitarrist Nile Rodgers ruft das Comeback der Discolegende Chic aus. Im September kommt das Album „It’s about Time“. Das war 2015 schon einmal angekündigt gewesen. Die erste Single „Boogie All Night“ ist lässig, jazzig, sommersüffig und altmodisch.

14.06.2018
Kultur Welterbekomitee tagt - Dritte Chance für Naumburger Dom

Deutschland hofft auf zwei neue Welterbestätten. Für die Bewerber ist es nicht der erste Anlauf.

14.06.2018

Im Vorjahr erhielt die Konzertkirche Neubrandenburg ihre Orgel. Zum Auftakt der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern erlebt in diesem Jahr ein Auftragswerk auf dem Instrument die Uraufführung. Der Ausnahme-Pianist Kit Armstrong hat die Festspiel-Ouvertüre komponiert.

15.06.2018
Anzeige