Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Volkstheater tanzt zur Rostock-Suite
Nachrichten Kultur Volkstheater tanzt zur Rostock-Suite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 07.05.2018
Freuen sich auf die Aufführung am 1. September im Kulturhausgarten Warnemünde: Katja Taranu, Leiterin der Tanzcompagnie am Rostocker Volkstheater, und Unterhaltungsregisseur Jobst Mehlan. Quelle: Foto: André Wornowski

Jobst Mehlan muss jetzt besonders auf seine Gesundheit achten. „Ich darf nicht heiser werden“, sagt der Warnemünder Unterhaltungsregisseur. Denn in den nächsten Tagen spricht er in einem Tonstudio den Text für den slawischen Gott Svantovit ein. Und dieser ist eine der Hauptfiguren in der großen „Rost(r)ock-Suite“, einer multimedialen, musikalischen und literarischen Zeitreise durch die Geschichte Rostocks. Anlässlich des 800-jährigen Stadtjubiläums soll der Reigen am 1. September 2018 im Kurhausgarten Warnemünde aufgeführt werden.

Die Handlung: Svantovit begleitet eine Zeitreisende durch die Historie. Aus jedem Jahrhundert wird ein zentrales Ereignis herausgegriffen und literarisch, musikalisch oder zum Beispiel mit Videoclips dargestellt. Dazu gehören unter anderem die Gründung der Stadt (1218) und der Universität (1419), das Wirken des Reformators Joachim Slüter (1490-1532) und der Dreißigjährige Krieg (1618-1648). Im 20. Jahrhundert werden gleich mehrere Schwerpunkte gesetzt, wie der Zweite Weltkrieg (1939-1945), die DDR (1949-1990) und der Fall der Mauer (1989). Auch gibt es einen Ausblick in die Zukunft:

„Schüler haben Bürger auf der Straße interviewt und sie gefragt, wie sie die Zukunft der Stadt sehen“, sagt Mehlan. Filmausschnitte davon werden auf einer LED-Leinwand gezeigt.

Ein Höhepunkt ist der Auftritt der Tanzcompagnie des Volkstheaters Rostock. Die Gruppe um Leiterin Katja Taranu interpretiert den Song „Passenger“ (dt.: Reisender) von Iggy Pop. „Das war im vergangenen Jahr der Einstieg bei unserem Rock’n’Rostock-Tanztheater“, so Taranu. Neu ist für die Tänzer hingegen der Titel „Kashmir“ von Led Zeppelin, zu dem sie ebenfalls auftreten werden. „Den Song hatten wir noch nicht“, sagt Taranu. Mehlan freut sich sehr über die Zusammenarbeit. „Ich bin ein großer Fan der Tanzcompagnie. Mit ihren Bewegungen erzählen die Tänzer eine besondere Geschichte.“

Für die Tänzer ist es nicht die erste Beteiligung an so einem Großprojekt. „Wir nutzen solche Gelegenheiten gerne und warten nicht nur darauf, dass die Leute zu uns ins Theater kommen“, sagt Taranu.

Ihr gefällt das Thema. „Dass es um 800 Jahre Rostock geht und dazu noch vor einer so wunderbaren Kulisse wie dem Kurhausgarten, ist etwas Tolles.“ Auch unterstütze das Volkstheater den Aufbau des Bühnenbildes, so Mehlan. Neben ihm gehören zu den Machern der Suite Rockcafe-Besitzer Andreas Buhse, Knut Linke von der Agentur Kulturmeer und Ola van Sander.

Als Live-Bands treten Five Man on the Rocks und Bad Penny auf. Die Musik soll immer zu den einzelnen Ereignissen passen. Ein Dokumentarfilm zeigt zum Beispiel die Demonstrationen in Rostock kurz vor der Wende. Dazu singt Boddy Bodag „Es kommen andere Zeiten.“ Und beim Mauerfall erklingt das Lied „Another Brick in The Wall“ von Pink Floyd.

Die Organisatoren haben versucht, viele Einrichtungen, Künstler und Vereine zu beteiligen. Für Spezialeffekte während der Show sorgt das Institut für Neue Medien. Auch gibt es eine Kooperation mit der Geschichtswerkstatt. „Alle Aussagen, die wir treffen, sind durch Historiker bestätigt“, sagt Mehlan. Die Stadtverwaltung unterstützt das Projekt ebenfalls. Mehlan zieht daher ein positives Zwischenfazit: „Wir liegen gut in der Zeit. Es ist alles geregelt. Wir brauchen nur gutes Wetter.“

André Wornowski

Zum 13. Mal wurde am Langen Steinschlag gefeiert / Festmeile wurde für zusätzliche Flohmarktstände vergrößert

07.05.2018

Country, Linedance und Bullriding: Hunderte Besucher beim ersten Rock Men Country Festival

07.05.2018

Das Stralsund Museum zeigt hansestädtische Kunst aus dem 19. Jahrhundert und bietet sieben Malern eine große Bühne

07.05.2018
Anzeige