Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Vom Gewinner zum Spielemacher
Nachrichten Kultur Vom Gewinner zum Spielemacher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 24.03.2014
Münster

Das Ende 2000 bei „Wer wird Millionär?“ kassierte Geld habe er für ein Eigenheim und verschiedene mildtätige Zwecke verwendet, sagte der 57-jährige Eckhard Freise.

Nachdem er durch seinen Millionen-Erfolg zahlreiche deutsche TV-Quizmaster und Moderatoren kennen gelernt habe, sei ihm eine Frage nicht mehr aus dem Kopf gegangen, sagte der Geschichtsprofessor aus Münster: „Wie müsste ein wirklich superintelligentes und zugleich unterhaltsames Bildungsspiel aussehen?“ Antworten sind ihm auch schon eingefallen: „Ideen habe ich gleich mehrere.“ Für die Details brauche er jedoch noch ein paar Monate. „Und vorher werde ich über ungelegte Eier nicht gackern.“ So viel sei sicher, betonte der Wissenschaftler: Bei einem Quiz Marke Freise werde es sich nicht um Frontalfernsehen handeln, bei dem jemand kluge Sachen vorträgt, ohne dass sich der Zuschauer selbst aktiv einbringen kann. „Die Stoßrichtung geht zum Familienfernsehen, einer Show also, die den Normalbürger mit etwas Allgemeinbildung anspricht vom Schulkind bis zum Opa.“

Als Gast ist Freise bei den Medien nach wie vor gefragt. „Ich nehme aber nur Einladungen an, die mich reizen“, sagt er.



OZ

Dreharbeiten zur Verfilmung von Kästners Kinderbuch-Klassiker in Leipzig

24.03.2014

Millionen Filmfans klopften sich vergangenen Sommer bei der Western-Klamotte „Der Schuh des Manitu“ in den Kinos vor Lachen auf die Schenkel. Wenig später ritt Michael „Bully“ Herbig auch im Internet durch die Prärie.

24.03.2014

Prominente über Zukunftsfragen heute: Renate Schmidt, stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende, über die Bedeutung der Familie

24.03.2014
Anzeige