Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Was für ein prächtiges Konzerthaus! Zur Eröffnung der Elbphilharmonie sind fast alle Probleme Geschichte

Hamburg Was für ein prächtiges Konzerthaus! Zur Eröffnung der Elbphilharmonie sind fast alle Probleme Geschichte

An der Elbe ist das Klima rau. Das ist an diesem Eröffnungsabend zu spüren. Vor der Elbphilharmonie bereitet man sich auf eine nächtliche Sturmflut vor und auf Hochwasserpegel, ...

Hamburg. An der Elbe ist das Klima rau. Das ist an diesem Eröffnungsabend zu spüren. Vor der Elbphilharmonie bereitet man sich auf eine nächtliche Sturmflut vor und auf Hochwasserpegel, die zwei Meter über den üblichen Ständen liegen. Das bringt hier eigentlich niemanden aus der Fassung. Aber bei den hochsensiblen Gästen, die im Inneren des spektakulären Neubaus ab sofort den Ton angeben sollen, hinterlässt die unwirtliche Umgebung doch einige Spuren.

Die Sopranistin Camilla Tilling etwa, die für ihre erkrankte Kollegin Anja Harteros einspringen wollte, muss wenige Stunden vor Beginn wegen einer Erkältung absagen. Immerhin erfüllt sich die Hoffnung von Christoph Lieben-Seutter, dem Intendanten der Elbphilharmonie, dass die kurzfristig als Ersatz-Ersatz gewonnene Hanna-Elisabeth Müller auch wirklich ihren Ausweis dabeihat und rechtzeitig vor ihrem Auftritt die Sicherheitskontrollen am Eingang durchlaufen kann. Komponist Wolfgang Rihm kann aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst erleben, wie seine Hommage an den Hamburger Dichter (und Orgelbauer) Hanns Henny Jahnn als Uraufführung zum Klingen gebracht wird.

Doch in der Elbphilharmonie ist man längst an ganz andere Schwierigkeiten gewöhnt. Heftigen Gegenwind gab es hier zu allen Phasen des Baus. Daran erinnert Bundespräsident Joachim Gauck. Obwohl gerade erst eröffnet, habe das Gebäude bereits eine lange Geschichte. „Die Elbphilharmonie“, sagt er, „galt als Traum und als Alptraum, als Weltstar und als Witz, als Blamage und als Wunder.“

Der Bundespräsident kam genau wie Kanzlerin Angela Merkel verspätet aus Berlin. Die übrigen Besucher, darunter Prominente wie der frühere Bundespräsident Christian Wulff mit seiner Frau Bettina sowie die Schauspieler Hannelore Hoger und Charly Hübner und Mittelfeld-Regisseur Günter Netzer, müssen sich gedulden: Nach dem ersten Gong ertönt die Durchsage, dass der Einlass sich um einige Minuten verzögere. Doch man hat in Hamburg lange genug gewartet, um auch diese letzte Verspätung gelassen zu nehmen.

Dem Architekten Jacques Herzog ist allerdings noch anzumerken, wie oft er nah am Scheitern war. Sein Büro Herzog & de Meuron habe aufwendige Gebäude wie Museen und Sportarenen errichtet, sagt er:

„Die Elbphilharmonie aber übertrifft alles an Komplexität.“

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz drückt es plastischer aus: „Das war ein Bau an der Grenze zur Baubarkeit.“ Umso überzeugender sei das Resultat. Die Elbphilharmonie erscheine als „Gebäude gewordene Zuversicht“, so Scholz, und sei ein „Symbol für die Hoffnung, mit dem, was wir tun, die Welt besser machen zu können.“

Am Ende spricht Scholz eine Einladung aus: „Besuchen Sie die Elbphilharmonie und genießen Sie hier die Musik!“ Angesichts des Mangels an Konzertkarten lässt sich dieser Einladung allerdings nicht ohne weiteres folgen. Umso lieber wird mancher gehört haben, was Intendant Lieben-Seutter am Rande der Veranstaltung erwähnte: Im Februar kommen die Karten für eine neue Sommerbespielung in den Vorverkauf, ab April gibt es Tickets für die kommende Saison – insgesamt einige 10 000 Tickets.

Stefan Arndt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Eröffnung Elbphilharmonie
Mit viel Prominenz wird die Elbphilharmonie eröffnet.

Nach zehn Jahren Bauzeit ist es soweit: Die Hamburger Elbphilharmonie - bereits als „Architekturwunder“ gefeiert - wird eingeweiht. Auch der Bundespräsident und die Kanzlerin werden zur Eröffnung erwartet.

mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.