Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Wasserturm wird 85 Jahre alt
Nachrichten Kultur Wasserturm wird 85 Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 14.04.2018
Der Grimmener Wasserturm. Vor ihm steht eine Bronzestatue, die Otto Pingel, den letzten Straßenfeger der Stadt zeigt. Quelle: Reinhard Amler
Grimmen

Rund 3000 Besucher erklimmen pro Jahr die Aussichtsplattform des Grimmener Wasserturmes. Sie kommen aus aller Welt, sagt Oda Scheunemann, die die im Turm beheimatete Stadtinformation betreut. „In diesem Jahr“, sagt sie,  „wird das 32,50 Meter hohe Bauwerk, das einst mit Ziegeln aus der benachbarten Ziegelei errichtet wurde, 85 Jahre alt.“

1960 war der Turm stillgelegt worden, weil er den Ansprüchen an die gestiegene Wasserversorgung in Grimmen nicht mehr gerecht wurde und  die Stadt  ein neues Wasserwerk  bekam. Nach Jahren des Verfalls fanden sich dann bereits in den 1980-er Jahren Enthusiasten, die das Dach erneuerten und eine Aussichtsplattform errichteten. Danach kam allerdings die Wende und der Turm verfiel wieder in einen Dornröschen- schlaf. Seit 2002 ist er nun aber saniert und  für jedermann zugänglich. Von oben hat man einen wunderschönen Rundblick auf die Stadt. Im Turm finden auch Trauungen statt. „15 Paare haben sich für dieses Jahr schon angemeldet“, sagt Oda Scheunemann.

Amler Reinhard

Die „Millionen-Dollar-Sandalen“, die Schauspielerin Laura Harring 2002 zur Oscar-Verleihung trug, dürften ein Highlight für jeden Modefan sein. Eine Reproduktion der von Stuart Weitzman entworfenen Schuhe ist derzeit in New York zu sehen.

18.04.2018

Die Nordwestmecklenburgerinnen Katrin Rienow (48) und Astrid Wolfram (60) bringen am 26. und 27. Mai im Bürgerbahnhof Grevesmühlen ihre Komödie „Schwarzgebrannt“ auf die Bühne - mit Berliner Dialekt. Karten sind ab sofort erhältlich.

18.04.2018
Kultur John Prine – neues Album „The Tree of Forgiveness“ - Die Neun-Meilen-Zigarette fürs Jenseits

Wer hätte es gedacht: 13 Jahre nach seinem Grammy-Siegeralbum „Fair and Square“ kommt Countrylegende John Prine mit einem Alterswerk daher. Auf dem „Tree of Forgiveness“ (erscheint am 13. April) hat die Melancholie aber immer etwas Augenzwinkerndes.

13.04.2018