Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Weltstar und Weltenbummler
Nachrichten Kultur Weltstar und Weltenbummler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:11 12.04.2013
Hardy Krüger Quelle: Bodo Marks

Er war Großwildjäger und Sonnyboy auf der Leinwand und Weltenbummler in Buch und TV: Hardy Krüger, der heute 85 Jahre alt wird, hatte als einer der wenigen Deutschen weltweit Erfolg. Der Hollywood-Klassiker „Hatari!“ mit John Wayne wurde zu einem seiner bekanntesten Filme — und Krüger Weltstar. Der gebürtige Berliner, der heute in Kalifornien und Hamburg lebt, stand mit Kollegen wie James Stewart, Claudia Cardinale oder Sean Connery vor der Kamera und drehte mit Regisseuren wie Stanley Kubrick, Richard Attenborough und Laurence Olivier. Erst legte er eine rasante Karriere im Nachkriegsdeutschland hin, dann war er als „German Hero“ vor allem bei Frauen international gern gesehener Leinwandheld. In etwa 75 Streifen spielte er die Hauptrolle. Der französische Film „Sonntage mit Sybill“ (1962) erhielt einen Oscar. Mit seiner Rollenauswahl überwand Krüger das Negativ-Klischee des „hässlichen Deutschen“ im Kino.

Im TV erzählte Krüger erst in „Hardys Bordbuch“ (1965) von seinen Reisen, 1987 bis 1995 war er für die ARD „Weltenbummler“. Zudem schrieb der begeisterte Hobby-Flieger das Buch „Eine Farm in Afrika“. Krüger, der die „Hatari!“-Farm gekauft hatte, lebte lange in Tansania. Zwei seiner drei Kinder — Sohn Hardy aus der zweiten Ehe und Christiane aus der ersten — traten als Schauspieler in die Fußstapfen ihres Vaters.

Krüger selbst engagiert sich derweil für ein neues Projekt: Wenige Tage vor seinem 85. Geburtstag startete er eine Initiative gegen rechte Gewalt.

OZ

Unter der gläsernen Pyramide des Louvre patrouillierte gestern die Polizei. Fünf Uniformierte liefen Streife, 15 weitere Kollegen sind in und um das weltberühmte Museum in Paris im Einsatz.

12.04.2013

Der Rostocker Schauspielstudent Marc Schöttner (26) mimt ab heute in der RTL-Serie „Alles was zählt“ den Tänzer Lukas.

12.04.2013

Das einzige jüdische Theater im Nordosten Deutschlands lädt in Rostock zum Tag der offenen Tür. Im Herbst gastiert es in Moskau.

12.04.2013
Anzeige