Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Werkschau vor der Auktion eröffnet
Nachrichten Kultur Werkschau vor der Auktion eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.09.2018
Christoph Chciuk und Thomas Häntzschel (v.l.) vom Kunstverein zu Rostock mit Plastiken von Heidemarie Benndorf. Quelle: Foto: Dietmar Lilienthal
Rostock

Auch in diesem Jahr sind es wieder 13 Künstler aus dem Land, die auf der traditionellen OZ-Kunstbörse ihre Werke unter dem Hammer bringen. Bereits zum 26. Mal findet die OZ-Kunstbörse statt, wieder in der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Am Montagabend wurde die Ausstellung in der HMT eröffnet. Die Werke sind dort bis zum Beginn der Börse zu sehen.

OZ-Kulturchef Michael Meyer sagte zur Vernissage der OZ-Kunstbörse, die am 27. Oktober im Katharinensaal der Rostocker HMT steigt: „Ich denke, auch in unserer 26. Ausgabe ist uns ein treffender Mix gelungen, der die Kunstszene im Land recht gut abbildet. Von klassischer Malerei über experimentelle Fotografie zu fantasievoller Keramik mit asiatischem Background und Kunst als Forschung ist alles dabei. Besonders interessant finde ich persönlich derzeit, wie auch in der Kunst die Grenzen zu digitalen Positionen und Erzählweisen erweitert werden und urbane mit ländlichen Regionen verbinden.

Das ist ein aktueller Trend auf dem Kunstmarkt, der völlig neue Genres schaffen wird. Daran wollen wir uns beteiligen. Das wollen wir fördern.“

Die 13 Künstler in diesem Jahr heißen Heidrun Kimmey, Eckart Pscheidl-Jeschke, Heidemarie Benndorf, Nando Kallweit, Juliane Ebner, Martina Schultz, Christine de Boom, Henning Spitzer, Ramona Seyfarth, Shirin Goldstein, Christian Frosch, Annette Leyener und Andree Volkmann. Die Bandbreite reicht von Fotografie über Malerei bis zu experimentellen Arbeiten. Jeder Künstler stellt drei Werke für die Auktion zur Verfügung und dazu je ein weiteres für das Kleine Kabinett, in dem es Kunst zum moderaten Einstiegspreis zu ersteigern gibt. Zusätzlich werden drei junge Künstler je ein Werk mitbringen, das sind Lotte Buch, Lena Biesalski und Claudia Heinicke. Die drei haben im letzten Frühjahr im Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop ein Stipendium absolviert, das durch die Erlöse der Kunstbörse finanziert wurde. Auch Thomas Häntzschel, der Vorsitzende des Kunstvereins zu Rostock, ist von der Qualität der Werke im Jahrgang 2018 überzeugt. Welches künstlerische Potenzial hier schlummert, zeigte sich sich am Beispiel von Juliane Ebner. „Erst beim Atelierbesuch wurde mir richtig klar, dass diese Künstlerin eine eigene Ausstellung verdient“, sagt Häntzschel. Nun ist sie im Kunstverein zu Rostock geplant – 2019 werden die Arbeiten von Juliane Ebner einem großen Publikum nahegebracht.

Auktionator der OZ-Kunstbörde wird in diesem Jahr wieder Jan-Peter Schröder von der OZ sein. 55 Werke warten am 27. Oktober auf Käufer. Schon jetzt können Kaufinteressenten in der HMT die Kunstwerke unter die Lupe nehmen. Und schon mal überlegen, bei welchem sie mitsteigern wollen.

Tickets für die OZ-Kunstbörse gibt es in allen OZ-Servicecentern und unter ☎ 0381 / 39 30 30 17. Wer online sein Gebot abgeben oder mehr über die Künstler erfahren will:

www.ostsee-zeitung.de/kunstboerse

OZ

Dieser Tage kommt das zweite Album der vorpommerschen Musiker heraus

25.09.2018

Einmal mehr hat das deutsch-amerikanische Trio vor ausverkauftem Haus gespielt

25.09.2018

An seinem 184. Geburtstag wird heute in Barth traditionell der bekannte Maler Louis Douzette (1834 bis 1924) geehrt.

25.09.2018