Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur „Wirtschaftlich untragbar“: Aus für Mateschitz-Sender „Servus TV“
Nachrichten Kultur „Wirtschaftlich untragbar“: Aus für Mateschitz-Sender „Servus TV“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 03.05.2016
Anzeige
Salzburg

Der vom Red-Bull-Eigentümer Dietrich Mateschitz gegründete Fernsehsender „Servus TV“ stellt seinen Betrieb ein. Der Kanal mit Sitz in Salzburg sei für das Unternehmen wirtschaftlich untragbar geworden, heißt es in einer Pressemitteilung. Obwohl man Jahr für Jahr einen nahezu dreistelligen Millionenbetrag in Servus TV investiert habe, ließe sieben Jahre nach Einführung die aktuelle Markt- und Wettbewerbssituation keine wirklich positive Entwicklung erwarten. Der Sendebetrieb soll bis auf weiteres uneingeschränkt weiter laufen. Nähere Details waren zunächst nicht bekannt.

dpa

Mehr zum Thema

Günther Jauch (59) übernimmt bei RTL eine neue fünfteilige Quizshow-Reihe. Bei „500 - Die Quiz-Arena“ müssen die Kandidaten insgesamt 500 Fragen aus unterschiedlichen ...

01.05.2016

Als deutsche ESC-Jury vergeben die Musiker Sarah Connor, Anna Loos, Namika sowie Alec Völkel und Sascha Vollmer von der Band The BossHoss diesmal die Punkte.

07.05.2016

Er war der Schüler in Gustaf Gründgens „Faust“ und spielte den Fahnder in „Schwarz-Rot-Gold“: Jetzt ist Uwe Friedrichsen, der Schauspieler mit der markanten Stimme, mit 81 Jahren gestorben.

03.05.2016

In ausgefallenen Roben haben Stars wie Beyoncé, Kim Kardashian, Lady Gaga und Madonna bei der „Party des Jahres“ in New York die Eröffnung einer Mode-Ausstellung im Metropolitan Museum gefeiert.

04.05.2016

„Rabbi Wolff“ eröffnet 26. Filmkunstfest MV +++ Neue Scandlines-Fähre „Berlin“ wird getauft +++ Bundeskanzlerin Merkel besucht Wahlkreis +++ Caffier trifft Stasi-Beauftragten Jahn in Rostock +++ Rehe auf der Autobahn beschäftigen Kabinett

03.05.2016

Der Sommer kommt und mit ihm kurze Hosen: Männer tragen sie diesen Sommer aber nicht kurz und knackig, sondern möglichst lässig. Die weite, knielange Bermuda liegt im Trend.

02.06.2016
Anzeige