Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Wort für den Frieden

Leipzig Wort für den Frieden

Uwe Steimle gibt ein Hörbuch mit Aufsätzen von Stefan Zweig heraus

Leipzig. Es ist nicht das Hörbuch zum Film. Dennoch ist es eine Aufnahme zur Zeit. „Die schlaflose Welt“ heißt das Hörbuch mit Aufsätzen von Stefan Zweig, das der Schauspieler Uwe Steimle herausgegeben hat. Auf Steimles CD leiht Walter Niklaus, Synchronsprecher der Defa, Stefan Zweig seine Stimme. Zu hören sind die Worte eines Pazifisten, der nach dem Ersten Weltkrieg seine Hoffnungen auf ein vereintes Europa setzte.

 

OZ-Bild

Schauspieler Uwe Steimle wurde durch Zweigs „geistige Nahrung auch zum Kriegshasser“.

Quelle: Agentur

Wer kenne nicht „Sternstunden der Menschheit“ oder „Die Welt von gestern“, begrüßt Steimle im Intro die Hörer, die er einlädt zu lauschen „und vor allem: zu fühlen“. Friede und Sicherheit galten Zweig als höchste Güter. Das spricht aus diesen drei Aufsätzen, die – zu Kriegszeiten verfasst – aktueller seien denn je. „Die politische Meinung muss notwendigerweise Gegner haben und zeitliche Hemmungen“, beginnt der Text. „Aber die Überzeugung hat nur einen Feind (einen ewigen Feind): den Opportunismus.“ Meinung haben viele, fährt er fort, Überzeugung ganz wenige. „Meinung ist Masse, Überzeugung der Mensch.“

Im Denken und Schreiben Zweigs (1881-1942) spiegelte sich seine Überzeugung, dass Verständigung und Gemeinsamkeit die wichtigsten Stärken des Menschen sind. „Insbesondere, wenn man auf Europa blickt, muss man das Gefühl haben, dass sich alle Völker und Nationen in einem Zustand krankhafter Reizbarkeit befinden“, heißt es 1939 in „Geschichtsschreibung von morgen“. Zweig wurde im Ersten Weltkrieg zum Pazifisten. Als Uwe Steimle 1982 zur NVA einberufen wurde und, so erzählt er, „im Spind meinen Stefan Zweig im Essensfach versteckte, wurde ich durch diese geistige Nahrung auch zum Kriegshasser.

Nein, der Krieg ist nicht der Vater aller Dinge. Hier irren ausnahmsweise die alten Griechen. Liebe zum Menschen und zwar zu allen Menschen, das ist es, was Zweig sein Leben lang vorlebte, predigte, ja beschwor.“

Uwe Steimle (Hrsg.):

„Die schlaflose Welt“; Walter Niklaus liest Stefan Zweig. Vertrieb:

Buschfunk, 66 Minuten

Janina Fleischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.