Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Wunderschöner Pessimismus - „Wer hat Angst vor Sibylle Berg“
Nachrichten Kultur Wunderschöner Pessimismus - „Wer hat Angst vor Sibylle Berg“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 02.05.2016
Anzeige
Berlin

Kaum eine deutsche Schriftstellerin schreibt schöner pessimistisch über das Leben als Sibylle Berg, kaum eine ist allerdings auch gefürchteter. Nun fragen die Dokumentarfilmerinnen Wiltrud Baier und Sigrun Köhler „Wer hat Angst vor Sibylle Berg“?

Die 48 Jahre alte Autorin ist dabei etwa in einer Show mit Olli Schulz zu sehen, beim Treffen mit Helene Hegemann oder Katja Riemann oder mit Dramaturgie-Studentinnen. Der Film zeigt Berg als kluge und selbstironische Frau, die nur preisgibt, was sie will. An manchen Stellen beißen sich die Filmemacherinnen jedenfalls die Zähne aus.

(Wer hat Angst vor Sibylle Berg, Deutschland 2015, 84 Min., FSK o.A., von Sigrun Köhler und Wiltrud Baier, mit Sibylle Berg, Katja Riemann, Olli Schulz)

dpa

Mehr zum Thema

US-Schauspieler Joaquin Phoenix (41, „Her“, „Walk the Line“) könnte mit dem französischen Star-Regisseur Jacques Audiard („Der Geschmack von Rost und Knochen“, „Dheepan“) drehen.

04.05.2016

US-Schauspieler Wesley Snipes (53), der mehrere Jahre wegen Steuerhinterziehung im Gefängnis saß, will nun eine Reihe von Actionfilmen ins Kino bringen.

04.05.2016

Nach dem Kinoblockbuster „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ ist die britische Schauspielerin Daisy Ridley (24) nun für die Hauptrolle in einem Holocaust-Drama im Gespräch.

04.05.2016

In ihrem dritten und letzten Abenteuer geht es für den tiefbegabten Rico (Anton Petzold) und den hochbegabten Oskar (Juri Winkler) allein an die Ostsee auf Verbrecherjagd.

02.05.2016

Der quirlige Ratchet hat sich bereits als kleines Kind ein großes Berufsziel gesteckt: Superheld. Schließlich bekommt er gemeinsam mit seinem neuen Freund, dem Roboter Clank die Chance seines Lebens.

02.05.2016

Es ist das Jahr 1972, Russland und die USA liegen im Kalten Krieg. Beide Staaten finden ein reichlich ungewöhnliches Feld, ihren Konflikt auszutragen: das Schachbrett.

02.05.2016
Anzeige