Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -2 ° Sprühregen

Navigation:
Zeitungsverleger: Der Bedrohung durch Rechte entgegen treten

Mainz Zeitungsverleger: Der Bedrohung durch Rechte entgegen treten

Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin hat die deutschen Zeitungsverleger aufgefordert, gemeinsam mit dem Staat die Pressefreiheit zu sichern.

Mainz. Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin hat die deutschen Zeitungsverleger aufgefordert, gemeinsam mit dem Staat die Pressefreiheit zu sichern. Auch wenn Eingriffe des Staates in die Pressefreiheit in Deutschland heute nicht denkbar seien, könne es doch zu einer schleichenden Beeinträchtigung der Pressefreiheit kommen, sagte Däubler-Gmelin gestern auf dem Deutschen Zeitungskongress in Mainz. Wichtig sei der Erhalt der „inneren Pressefreiheit“ in den Redaktionen. Die SPD-Politikerin nannte die zunehmende Medien-Konzentration und den Ersatz von Information durch Infotainment als Beispiele für die Gefährdung der Pressefreiheit. Zeitungen seien immer noch die wichtigste Informationsquelle in Deutschland.

Der Präsident des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Helmut Heinen, rief die Printmedien auf dem Zeitungskongress auf, der Bedrohung durch den Rechtsextremismus entgegenzutreten. Die Zeitungen sollten die Bundesbürger zur Zivilcourage ermuntern und so ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen, sagte Heinen. Notwendig dazu sei „sachliche Information ohne Emotionalisierung und ohne jede Einseitigkeit“.

Heinen begrüßte die Aufhebung des Tabakwerbeverbots. Es gehe um viel mehr als um Tabakwerbung: „Dass für legal hergestellte Waren nicht geworben werden darf, verstößt gegen jede freiheitliche Ordnung.“

Der Präsident des Verlegerverbandes sagte, trotz zunehmender Internetnutzung sei die Zeitung „das Informationsmedium Nummer eins“. Heinen rief die Verlage auf, an der Entwicklung des Internets zu einem Massenmedium teilzunehmen: „Qualitäten wie journalistische Kompetenz, Glaubwürdigkeit und Vertrauen werden auch im Netz immer wichtiger.“



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.