Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur documenta sucht Bücher für Tempelbau
Nachrichten Kultur documenta sucht Bücher für Tempelbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 16.05.2017
Das documenta-Kunstwerk „The Parthenon of Books“ in Kassel. Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Kassel

Die Kunstausstellung documenta sucht weitere Bücherspenden für das spektakuläre Kunstwerk „Parthenon der Bücher“ in Kassel. Die argentinische Künstlerin Marta Minujin hängt für ihre Installation verbotene Bücher an ein Gerüst, das die Athener Akropolis nachbildet.

Es müssten noch 14 Säulen des Tempels verkleidet werden, erklärten die Ausstellungsmacher am Dienstag. Jede Säule ist zehn Meter hoch. Gesucht werden Bücher, die irgendwo auf der Welt verboten waren oder noch verboten sind. Private Spender und Verlage haben bisher 42 000 Bücher zur Verfügung gestellt. 10 000 weitere sind laut den Organisatoren mindestens nötig.

Das Anbringen der Bücher soll auch während der Ausstellung in Kassel weiterlaufen. Am Ende der documenta sollen die Spenden abgehängt und an Besucher verteilt werden.

Die Kunstausstellung documenta läuft bereits seit 8. April in Athen. In Kassel beginnt sie am 10. Juni und dauert bis 17. September.

dpa

Mehr zum Thema

Es ist Kunst, sagen die einen. Es ist Kulturimperialismus, schimpfen andere. Es ist geglückt, finden die Macher: Die documenta 14 in Athen entwickelt sich fern von Kassel zu einem kleinen Publikumserfolg.

12.05.2017

Für viele wird auf der Kunst-Biennale in Venedig in diesem Jahr zu viel gebastelt. Andere finden genau das gut. Und was macht eigentlich Christus im Eisschrank?

12.05.2017

Deutschland kann sich auf der Kunst-Biennale in Venedig doppelt feiern. Sowohl der Pavillon von Anne Imhof als auch der Künstler Franz Erhard Walther holen den wichtigsten Preis - mit zwei ganz unterschiedlichen Werken.

14.05.2017

Der erst 31 Jahre alte Stuttgarter Ballettchoreograf feiert einen Erfolg nach dem anderen: Gerade hat Demis Volpi eine umjubelte Koproduktion mit der Oper abgeliefert. Und nun das: Intendant Reid Anderson verlängert seinen Vertrag nicht.

16.05.2017

Er hat den Bambi gewonnen und mit vielen großen deutschen TV-Stars gedreht. Jetzt ist Bernd Fischerauer seinem Krebsleiden erlegen.

16.05.2017

Das Porträt „Femme assise, robe bleue“ von Pablo Picasso ist bei einer Auktion in New York für 45 Millionen US-Dollar versteigert worden. Das teilte das Auktionshaus Christie's mit.

16.05.2017
Anzeige