Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell 250 Einwände zur Schweinemast
Nachrichten MV aktuell 250 Einwände zur Schweinemast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 17.05.2018
Mastschweine in einem mecklenburgischen Betrieb Quelle: Foto: Sauer/dpa

Sternberg. Gegen den Bau einer Schweinemastanlage am Rande des Naturparks Nossentiner-Schwinzer Heide (Landkreis Rostock) ziehen Anwohner, Umweltverbände und Tourismusvereine zu Felde. Das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt (StALU) in Rostock hatte am Mittwoch zu einer öffentlichen Anhörung in Sternberg eingeladen. Das Amt als Genehmigungsbehörde sprach von 117 Personen und Institutionen, die Einwände gegen den Bau der Anlage mit knapp 8000 Tierplätzen eingereicht haben. Deren Bedenken wurden zu Themenkomplexen wie Emissionen, Flächenverfügbarkeit, Naturschutz und Tierschutz zusammengefasst, die bei dem Termin erörtert wurden. Der Umweltorganisation BUND zufolge wurden mehr als 250 Einwände erhoben.

Der BUND befürchtet wegen der hohen Konzentration von Tieren Gefahren für Gewässer und Luftqualität. Die Gutachten zum Emissionsschutz seien ein Punkt der Anhörung gewesen, sagte Landesgeschäftsführerin Corinna Cwielag. Des Weiteren ging es darum, ob dem Investor überhaupt genügend Flächen zur Verfügung stehen. Anwohner haben die Kündigung von Pachtverträgen angedroht, wenn der Stall gebaut werden sollte. Aus Naturschutzsicht monierte der BUND, dass Gülleflächen mit Hangneigung direkt an einem Klarwassersee und Bächen ausgewiesen seien, für welche der Naturpark Schutzprojekte plant.

OZ

Mehr zum Thema

Der parteilose Verwaltungsfachmann Andreas Suttor aus Eggesin tritt am 27. Mai zur Landratswahl an

12.05.2018

Der parteilose Verwaltungsfachmann Andreas Suttor aus Eggesin tritt am 27. Mai zur Landratswahl an

12.05.2018

Der parteilose Kai Uwe Ottenbreit aus Wolgast hat visionäre Ziele für den Landkreis Vorpommern-Greifswald. Er ist einer von sieben Kandidaten, die am 27. Mai zur Wahl antreten.

17.05.2018

In Rostock schenken Maskenbildnerinnen krebskranken Frauen neue Schönheit

17.05.2018

Prinzessin aus Mirow hatte als britische Monarchin angeblich afrikanische Wurzeln – wie Meghan Markle

17.05.2018

Greifswald. Dass kurz vor der Landtagswahl 2016 ein Feuer im Haus der damaligen Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) vorsätzlich gelegt wurde, ist laut Brandursachenermittler unbestritten.

17.05.2018