Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell 374 Lehrer im Land neu eingestellt
Nachrichten MV aktuell 374 Lehrer im Land neu eingestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 07.09.2016

Mecklenburg-Vorpommern sucht neue Wege bei der Gewinnung von Lehrern. Denn zum neuen Schuljahr wollte das Land rund 700 Stellen besetzen, aber nur 374 Lehrer seien eingestellt worden, sagte Bildungsminister Mathias Brodkorb gestern in Schwerin.

Dass das Kontingent nicht ausgeschöpft wurde, liege daran, dass Lehrer bundesweit sehr gefragt seien. „Wir führen das vor allem auf die Flüchtlinge zurück“, sagte der Minister. Vor allem der Bedarf an Deutschlehrern habe sich durch den Deutschunterricht für Flüchtlinge erhöht.

Daher müssen Brodkorb zufolge neue Wege gegangen werden, um genügend Lehrer für MV zu finden. Die Kapazitäten für die Lehramtsausbildung zu erhöhen sei kein geeigneter Weg. Es würde acht Jahre dauern, bis mehr Absolventen an die Schulen kämen. Eine Maßnahme könne dagegen die berufsbegleitende Nachqualifizierung von Seiteneinsteigern sein.

Rar seien vor allem Lehrer für Mathematik, Physik, evangelische Religion und Deutsch. „Man kann die Absolventenzahl auch erhöhen, indem man die Quote des Scheiterns reduziert“, führte der Minister an. Die etwa 300 noch nicht besetzten Stellen seien in diesem Schuljahr kein Problem. Die Lehrer würden erst im Schuljahr 2017/18 gebraucht. Jetzt könnten Stunden noch durch die vielen Teilzeitkräfte abgesichert werden.

OZ

Fehlstart ins neue Schuljahr für Merle und Käthe. Die zwei Elfjährigen wollten von der Schule in Glowe auf Rügen mit dem Bus der Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen (VVR) heimfahren.

07.09.2016

Großer Forschungs- und Entwicklungs-Komplex soll entstehen / Hansestadt könnte weltweit Vorreiter werden

07.09.2016

. Für eine bessere Integration von Schülern aus Flüchtlingsfamilien können Schulen im Land auf ein Servicepaket der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, ...

07.09.2016
Anzeige