Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell 49-Jährige soll Haus angezündet haben
Nachrichten MV aktuell 49-Jährige soll Haus angezündet haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 25.10.2017

. Mehrere Wohnungsbrände haben die Feuerwehr in Mecklenburg-Vorpommern zu Wochenbeginn in Atem gehalten. In Boizenburg brannte gestern früh ein zweistöckiges Einfamilienhaus, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Bewohner eines gegenüberliegenden Hauses mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Ursache für das Feuer war den Angaben zufolge offenbar ein Defekt an einer Gastherme. Der Schaden belaufe sich auf etwa 100 000 Euro.

In der Nacht zu Dienstag brannte im Kreis Mecklenburgische Seenplatte ein Einfamilienhaus nieder. Eine 49-jährige Bewohnerin sei dringend tatverdächtig, das Haus im Ort Kargow angezündet zu haben, sagte ein Polizeisprecher. Sie habe eine Rauchgasvergiftung erlitten und sei ins Klinikum nach Waren an der Müritz gebracht worden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 70 000 Euro.

Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Wismar hat einer der Bewohner am Montagabend womöglich Schlimmeres verhindert. Er hatte Brandgeruch bemerkt und seine Nachbarn gewarnt, so dass alle das Haus rechtzeitig verlassen konnten. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei gestern mitteilte. Vier Wohnungen seien allerdings vorerst unbewohnbar. Über die Brandursache konnte der Polizeisprecher noch keine Angaben machen. Ausgebrochen war das Feuer in einem Versorgungsschacht.

In Kavelstorf bei Rostock ist gestern Morgen das Produktionsgebäude eines Baustoffherstellers in Brand geraten. Wie der Landkreis Rostock mitteilte, war das Feuer im Keller ausgebrochen und wurde mit Schaum erstickt. Bei dem Brand sei auch eine größere Menge Öl ausgetreten, die nun beseitigt werden müsse. An dem Einsatz waren sechs Feuerwehren beteiligt.

Iris Leithold

Mehr zum Thema

Zwei volle Einkaufswagen jährlich – so viel wirft jeder Deutsche im Schnitt in den Müll. Betriebe in Vorpommern wollen diesen Berg reduzieren.

21.10.2017

Etwa neun Millionen Euro hat Ribnitz-Damgarten als sogenannte liquide Mittel im
„„Sparstrumpf““. In den vergangenen Jahren ist stets weniger Geld ausgegeben worden, als zum jeweiligen Jahresbeginn geplant wurde. Doch hat das zur Folge, dass die Bernsteinstadt jetzt in Geld schwimmt?

21.10.2017

Mit 86 Jahren hat John le Carré noch viel Wut im Bauch. Der britische Schriftsteller wirft der Regierung in London Unfähigkeit vor und fordert zum Widerstand gegen US-Präsident Donald Trump auf, der eine Gefahr für westliche Werte sei.

23.10.2017

Volksinitiative mit 14 000 Unterschriften: Ticket soll landesweit gelten

25.10.2017

Das Projekt Provenienzforschung (Provenienz = die Herkunft einer Person oder Sache) des Landesmuseumsverbandes MV läuft bis Sommer 2018 und soll ein „Erstcheck“ sein“, erläutert Historiker Reno Stutz.

25.10.2017

. Der Volksbund Kriegsgräberfürsorge startete gestern in Schwerin seine Haus- und Straßensammlung in MV.

25.10.2017
Anzeige