Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell 50 Millionen Sonderhilfen sind komplett verbraucht
Nachrichten MV aktuell 50 Millionen Sonderhilfen sind komplett verbraucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 22.03.2016

Der mit 50 Millionen Euro gefüllte Hilfstopf für klamme Kommunen, die investieren wollen, aber den erforderlichen Eigenanteil für Förderprogramme nicht aufbringen können, ist leer. Der Vergaberat habe zum letzten Mal getagt und dabei 7,4 Millionen Euro für 42 Investitionsvorhaben von Kommunen bestätigt, teilte Innenminister Lorenz Caffier (CDU) gestern in Schwerin mit. Mit dieser Förderung würden Investitionen in einer Gesamthöhe von rund 46 Millionen Euro ermöglicht. Das sogenannte Kofinanzierungsprogramm war 2012 gestartet worden. Die Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern hatten seitdem 350 Anträge gestellt. Alle 50 Millionen Euro wurden vom Land verteilt. „Damit konnten die Kommunen bislang Investitionen in Höhe von rund 229 Millionen Euro auslösen“, bilanzierte der Minister. Geflossen sei das Geld unter anderem in Kitas und Sportstätten, Schulen, Straßen sowie in Maßnahmen des Brandschutzes. „Das Förderprogramm war ein Erfolgsmodell“, erklärte Caffier. Er betonte jedoch zugleich, dass es ein einmaliges Programm gewesen sei.

OZ

Mehr zum Thema

Von der Landespolitik frustriert, hängt Dennis Gutgesell heute seinen Job als Vizelandrat an den Nagel

17.03.2016
Greifswald Greifswald/Stralsund - OZ LESERBRIEFE

Pastoren, Historiker und andere bereiten das Reformationsjubiläum 2017 in Vorpommern vor — und wollen zeigen: Viele Veränderungen ziehen sich bis in die Gegenwart

18.03.2016

Mehr als 30 Jahre Politik, zehn Jahre FDP-Chef, vier Jahre Außenminister - Guido Westerwelle gehörte zu den prägenden Gestalten der deutschen Politik. Jetzt ist er mit nur 54 Jahren an den Folgen von Blutkrebs gestorben.

25.03.2016

Die Rostocker Filiale der Deutschen Bank wird für 1,4 Millionen Euro modernisiert

22.03.2016

Im Osterreiseverkehr zur Ostsee könnte es auf der A 19 Berlin-Rostock und auf der B 109 zwischen Anklam und der Insel Usedom eng werden.

22.03.2016

Unternehmen, öffentliche Verwaltungen und Leser der OSTSEE-ZEITUNG in Mecklenburg-Vorpommern können zwei Wochen lang Elektro-Autos verschiedener Hersteller testen.

22.03.2016
Anzeige