Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Aida Cruises macht die „Bella“ fit für den Boom-Markt China

Rostock Aida Cruises macht die „Bella“ fit für den Boom-Markt China

Kreuzfahrtschiff geht vor dem Asien-Einsatz im Frühjahr 2017 auf die Werft / Legendär bleibt ihr Wasserski-Guinness-Rekord

Voriger Artikel
SSC-Neuzugänge wollen hoch hinaus
Nächster Artikel
Kulturschiff „Stubnitz“ bleibt in Hamburg

Die „Aidabella“ bietet bald Urlaub „made in Germany“ ab Shanghai.

Quelle: Obs/aida Cruises

Rostock. Die Rostocker Kreuzfahrtreederei Aida Cruises verlegt ein Flottenschiff erstmals ganzjährig in den boomenden Markt China. Die asiatischen Kreuzfahrtmärkte seien 2015 so stark gewachsen wie nie zuvor, teilte der internationale Verband Cruise Lines International Association (Clia) mit. Die Zahl der Passagiere stieg um 24 Prozent auf 2,08 Millionen, knapp die Hälfte kam vom chinesischen Festland. Mehr als acht von zehn asiatischen Passagieren machten eine Kreuzfahrt innerhalb Asiens. Zum Vergleich: 2015 buchten 1,81 Millionen deutsche Kreuzfahrtpassagiere eine Schiffsreise, ein Zuwachs von 2,3 Prozent verglichen mit dem Vorjahr. 2016 erwartet die Branche hier ebenfalls den Sprung über die Zwei-Millionen-Schwelle.

Die internationalen Reedereien hätten auf den Fernost-Boom reagiert und auf die Bedürfnisse der asiatischen Reisenden zugeschnittene Angebote entwickelt, berichtete der Verband. Bevor die 2008 in Dienst gestellte „Aidabella“ von Shanghai aus in Fahrt geht, wird sie im Frühjahr 2017 in einer Werft vorbereitet und u.a. mit asiatischen Restaurants ausgestattet.

Die „Aidabella“ wurde als fünftes Schiff der Aida-Flotte im April 2008 von Supermodel Eva Padberg in Warnemünde getauft. Seitdem waren rund 750000 Gäste an Bord, um die schönsten Urlaubsregionen der Welt zu erkunden – darunter die Ostsee, die Kanaren, das Mittelmeer, der Orient, Südostasien, die USA und die Karibik. Seit ihrer Indienststellung hat die „Aidabella“ mehr als 600 000 Seemeilen zurückgelegt. 2010 wurde das Schiff sogar ins Guinnessbuch der Rekorde aufgenommen, als sie vor dem spanischen Alicante den Galileo-Reporter Jan Schwiderek bei einer Geschwindigkeit von 14 Knoten für sechs Minuten und 25 Sekunden auf Wasserskiern am Seil hinter sich herzog und dieser damit einen neuen Weltrekord aufstellte.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.