Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell An Halloween scheiden sich in MV die Geister
Nachrichten MV aktuell An Halloween scheiden sich in MV die Geister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 27.10.2018
An Halloween scheiden sich in MV die Geister. Die evangelische Kirche feiert am selben Tag den Reformationstag und beobachtet das schaurige Treiben mit Distanz. Quelle: Uli Deck/dpa
Rostock

Die Schaufenster in den Innenstädten sind mit Kürbisfratzen geschmückt und allerorten werden Schauerfeste gefeiert, etwa im Schweriner Zoo. Bei der „Dunkel-Munkel-Party“ am 31. Oktober spielen auch die Zootiere eine Rolle: „Die tierischen Bewohner, wie die pfeifenden Rothunde, sorgen für eine extra Portion Spuk“, heißt es in der Ankündigung des Zoos. „Tierstimmen ertönen von hier und da, es knistert und knackt auf den Wegen.“ Während des Dunkel-Munkel-Rundgangs würden verschiedene Tiere besucht, die in der Dämmerung erst richtig aktiv werden.

Die evangelische Kirche feiert am selben Tag den Reformationstag und beobachtet das schaurige Treiben mit Distanz. „Erstaunlich ist sicher, wie schnell das Halloween-Brauchtum aus vergangenen Zeiten von so vielen Menschen aufgegriffen wird“, sagte Nordkirchen-Sprecher Christian Meyer. „Es scheint reizvoll zu sein, die Angst vor Gespenstern, Spuk und Tod einmal auf die leichte Schulter nehmen zu können.“

Halloween und Reformationstag zufällig am gleichen Tag

Halloween ist am Vorabend des katholischen Allerheiligen-Tages, dem 1. November. „Halloween und Reformationstag fallen zufällig auf den gleichen Tag, ohne dass ein inhaltlicher Bezug bestehen würde“, erklärte Meyer. Die evangelische Kirche feiere seit Jahrhunderten „selbstbewusst und fröhlich“ den Reformationstag und lade an dem Tag zu Gottesdiensten, Andachten und kulturellen Veranstaltungen ein. Der Zulauf sei gut.

„Gerade im vergangenen Jubiläumsjahr haben wir erleben dürfen, wie voll die Gottesdienste waren“, sagte Meyer. Im Jahr 1517 hatte Martin Luther seine Thesen zur Erneuerung der katholischen Kirche an die Kirchentür von Wittenberg geschlagen und damit die Reformation eingeleitet.

Kirche will junge Menschen für Reformationstag begeistern

Der mecklenburgische Bischof Andreas von Maltzahn sieht in Luthers Thesen hochaktuelle Bezüge. Viele Menschen würden heute von der Frage bedrängt, wie sie unter vielfältigem Druck - in Beruf, Familie und Gesellschaft - ein unverwechselbares Leben führen können. Luthers Wiederentdeckung, dass der Mensch sein Daseinsrecht nicht rechtfertigen müsse, sei hochaktuell. „Unsere Würde, unser Wert als Menschen hängt nicht von unserer Leistung ab“, betonte der Bischof. Sie sei eine Gabe.

Um auch junge Menschen in der Halloween-Zeit für den Reformationstag zu begeistern, gebe es in vielen Orten in Deutschland, zunehmend auch im Norden, am 31. Oktober „ChurchNights“ unter dem Motto „hell.wach.evangelisch“, sagte Kirchensprecher Meyer. „Diese unkonventionellen und frechen Veranstaltungen sollen vor allem jungen Menschen ins Bewusstsein rufen, worum es vor fast 500 Jahren Martin Luther und den anderen Reformatoren ging.“

dpa/RND

Wegen der zunehmenden Zahl an Bibern schlägt der Landkreis Vorpommern-Greifswald Alarm. „Wir bekommen die Situation als Landkreis allein nicht mehr gelöst“, sagte Vize-Landrat Jörg Hasselmann (CDU). Er forderte das Land auf, eine für alle Landkreise verbindliche Biberverordnung zu erlassen.

27.10.2018

Einige Windkraftanlagen und Windparks sind nach Ansicht von Experten nicht ausreichend geschützt, wenn sie ins Visier von Hackern geraten. Die Branche selbst sieht kein Sicherheitsproblem in ihren Anlagen.

27.10.2018

Johannes Kunze kaufte sich als Seemann 1981 ein tragbares Kassettengerät in Japan – wohl als einer der ersten Deutschen überhaupt.

29.10.2018