Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Attacke vorgetäuscht: Arrest für Ex-Politiker
Nachrichten MV aktuell Attacke vorgetäuscht: Arrest für Ex-Politiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 09.11.2016

. Weil er eine Messerattacke gegen sich vorgetäuscht hat, muss ein 19-jähriger ehemaliger Linkspolitiker aus Schwerin für zwei Wochenenden in Arrest.

Das Amtsgericht Schwerin verurteilte den Studenten Julian K. gestern zu dieser Jugendstrafe. Seine Tat im Januar 2016 habe erhebliche Ermittlungen von Polizei, Staatsanwaltschaft und Rechtsmedizin ausgelöst, sagte der Richter. Der junge Mann gestand, dass er sich die Tat ausgedacht habe. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Als damals 18-jähriger Student in Wismar und Mitglied im Kreisvorstand der Linken in Schwerin hatte er am 5. Januar beim Polizeipräsidium Rostock per E-Mail Strafanzeige erstattet. Darin schilderte er den Angaben vor Gericht zufolge, dass er am Vortag in Wismar nach Verlassen des Bahnhofs von drei vermutlich rechtsradikalen Männern überfallen worden sei. Das Trio habe ihn beschimpft und mit Messerstichen an Arm und Brust verletzt. Die vermeintliche Tat von Rechtsradikalen sorgte bundesweit für Aufsehen.

Ein Rechtsmediziner äußerte laut Gericht rasch Zweifel an dieser Darstellung, alles deutete demnach auf eine Selbstverletzung hin. Das Ermittlungsverfahren gegen unbekannt wurde eingestellt. 

Der Richter warf dem jungen Mann auch vor, dass er die Wirkung seiner Tat auf die öffentliche Wahrnehmung und die Polarisierung in der politischen Landschaft hätte erkennen müssen – trotz einer sozialen Unreife, die ihm eine Gutachterin bescheinigte. Zudem habe er lange an seiner falschen Schilderung festgehalten.

OZ

5749 Euro Abgeordneten-Diät erhält ein einfacher Abgeordneter im Landtag monatlich. Funktionsträger beziehen darüber hinaus Zuschläge.

09.11.2016

Die Vogelgrippe nähert sich MV / Funde sollen sofort gemeldet werden

09.11.2016
MV aktuell Schwerin/Boizenburg/Wismar - Erster Schnee legt Verkehr lahm

Der Wintereinbruch mit Schnee und Graupel hat gestern vor allem im Westen Mecklenburgs für Behinderungen im Straßen- und Bahnverkehr gesorgt.

09.11.2016
Anzeige