Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Auf Käpt’n Pits „Seeadler“ zur Oie

Freest Auf Käpt’n Pits „Seeadler“ zur Oie

Seit sieben Jahren bringt Pit Lindner Ausflügler auf die abgelegene Ostsee-Insel – für den Peenemünder ein Traumjob.

Freest. Der Nordostwind pfeift über den Bodden. Stumpfe Brecher klatschen an den weißen Bug. Die „Seeadler“ tuckert trotzig aus dem Hafen von Freest. „Ein bisschen Schaukelei muss man schon abkönnen“, sagt Kapitän Pit Lindner und grinst. An der Reling schwanken Ausflügler wie Schilf im Wind, umweht von Regenjacken und Salzwassergeruch. Viele zücken ihre Smartphones, um Ostsee und Ufer zu filmen. Käpt’n Pit macht sich’s auf einem ausrangierten Barhocker bequem, packt das Steuer und bringt sein Schiff auf Kurs.

Von Anfang Mai bis Ende Oktober setzt Pit Lindner Tagesgäste auf die wohl abgelegenste Insel im Land über: die Greifswalder Oie. Für den 57-Jährigen ist es ein Traumjob. Denn auch wenn er mehrmals die Woche die gleiche Route abfährt, langweilig wird’s nie. Schließlich gibt es zwischen dem Ruden und dem Peenemünder Haken immer was zu sehen: Mal kreisen Seeadler am blauen Himmel, mal kämpfen Segler mit den Wellen. Der Alltagstrubel ist weit weg, die Natur ganz nah. „Die Fahrt ist so schön“, schwärmt Lindner. „Andere bezahlen dafür, ich bekomme sogar noch Geld. Was will man mehr?“

Für Naturschönheiten hat zumindest eine an Deck gerade keinen Blick. Kreidebleich klammert sich ein Mädchen an einer Sitzbank fest. Böen reißen ihr die zarten Seufzer wie Papierfetzen vom Mund. Die heutige Fahrt ist nichts für schwache Mägen. Käpt‘n Pit machen die Wellen nichts aus. Im Gegenteil: Wenn das Wetter Urlauber nicht an den Strand lockt, reißen sie sich umso mehr um ein Ticket für sein Schiff. Die heutige Fahrt ist nahezu ausgebucht. Auch wenn das Schiff wie jetzt über die Wellenberge hüpft – Angst braucht bei Lindner keiner zu haben. „Mir ist noch keiner über Bord gegangen.“

Seit zehn Jahren fährt der Peenemünder für die Reederei Apollo, sieben davon auf der „Seeadler“. Schon nach der Armeezeit wollte der gelernte Werkzeugmacher auf großen Pötten anheuern. „Aber man hat mich nicht gelassen.“ Über die Volksmarine kam er schließlich doch zum Patent. Heute ist er nicht nur Kapitän, er ist auch der Mann für traumhafte Ausblicke: Auf der Oie bringt Pit Lindner seine Fahrgäste auf den Inselleuchtturm, eines der stärksten Leuchtfeuer in der Ostsee.

Nach eineinhalb Stunden Wellenritt steuert Pit Lindner die „Seeadler“ in den schützenden Hafen der Oie. Kurz darauf stehen gut zwei Dutzend Fahrgäste am Anleger, so mancher auf recht wackligen Beinen. Fürs Durchhalten werden sie reich belohnt: Im Licht der Mittagssonne zeigt sich die Oie von ihrer besten Seite. Auch Pit Lindner lässt sich von der Schönheit immer wieder verzaubern. Kliff, Wald und Wiesen bewundert man am besten von oben. 150 Stufen geht’s hinauf auf den Leuchtturm. „Mein Fitnessprogramm“, lacht Lindner. Auf das muss er aber bald verzichten. Zumindest für ein paar Monate. Ende Oktober fährt die „Seeadler“ zum letzten Mal in diesem Jahr zur Oie, dann geht’s in die Winterpause. Zeit für Pit Lindner, selbst Urlaub zu machen. Selbst dann geht er an Bord – als Passagier auf anderen Ausflugsschiffen. „Man muss ja beobachten, was die Konkurrenz so macht“, scherzt er. Lange hält es Pit Lindner ohne sein Schiff nicht aus. Sobald im Frühjahr die erste Ausfahrt bevorsteht, „kribbelt’s in den Fingern“. Und wenn Wind, Wasser und Glück es zulassen, will er mit der „Seeadler“ noch viele Sommerurlauber zur Oie bringen. „Am liebsten bis zur Rente.“

Antje Bernstein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Julia Jentsch über ihr Abtreibungsdrama „24 Wochen“, hilfreiche Hebammen und weinende Zuschauer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.