Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Auf eigenen Füßen: Kinder-Verein finanziert sich aus Mieteinnahmen
Nachrichten MV aktuell Auf eigenen Füßen: Kinder-Verein finanziert sich aus Mieteinnahmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.03.2013
Die Breakdancer der „Power Event Group“ trainieren in den Räumen des Schweriner Vereins „Power for Kids“. Quelle: Jens Büttner/dpa
Schwerin

Felix (11) muss noch ein Lied lernen, will aber lieber beim Hip-Hop-Tanzen mitmachen. „Erst die Hausaufgaben, dann das Training“, sagt Peter Boneß, Gründer des Vereins „Power for Kids“ in Schwerin. Auch der 10-jährige Alex ist jeden Tag im Club. „Computerspiele, Tischtennis, das mag ich besonders, sonst würde ich mich langweilen“, meint er. Seit kurzem haben die Jungs noch etwas gemeinsam: Mit ihren Familien wohnen sie im selben Wohnblock im Neubaugebiet Großer Dreesch. Der Verein kaufte den Plattenbau und bewahrte ihn so vor dem Abriss.

„Schwerin hat so wie andere Kommunen Zuschüsse für den Kinder- und Jugendbereich immer weiter gekürzt“, betont Boneß. Sein Verein, der 2000 aus einer privaten Elterninitiative entstand und bereits zweimal aus Abrisshäusern ausziehen musste, will nicht mehr nur auf Spenden und Sponsoren angewiesen sein. Um finanziell auf eigene Füße zu kommen, übernahm „Power for Kids“ Mitte 2012 den Wohnblock für 150 000 Euro von der Wohnungsbaugenossenschaft. Die Sparkasse gab dem Verein dafür Kredit.

Die 40 Sozialwohnungen in der „Platte“, die im Verein nur „Power-Block“ genannt wird, sind inzwischen renoviert und seit Jahresbeginn komplett belegt. Viele Mieter sind Vereinsmitglieder, Ehrenamtliche oder Familien der jüngsten Club-Besucher, so Boneß, der als Hartz-IV-Empfänger selbst im „Power-Block“ wohnt. „Wir leben zwar immer noch von der Hand in den Mund, doch die Mieteinnahmen decken die laufenden Kosten für den Vereinstreff.“ Noch in diesem Jahr sollen Heizungen und Wasserleitungen saniert werden, die Erneuerung der Fassade indes muss warten.

„Power for Kids“ kommt aus den Kinderschuhen heraus. Wenigstens 60 Besucher zwischen sechs und 16 Jahren habe der Club jeden Tag, informiert Mario Hartig, ein ehrenamtlicher Betreuer. „Hier kann ich den Kids ein bisschen davon zurückgeben, was ich in meiner Kindheit noch erleben durfte“, sagt der arbeitslose Lagerist.

Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe über das Bildungspaket, aber auch Sport und Spiele, Basteln, Tanzen und Musizieren sind im Club möglich, zählt Boneß auf. Die Kindertafel ist mittags immer gut besucht. Besonders beliebt sind gemeinsame Ausflüge. „Gewalt und Vandalismus durch Jugendliche haben deutlich abgenommen im Kiez“, versichert der Vereinsgründer.

Grit Büttner

Ein neues Versandzentrum wird am Donnerstag in Jarmen (Kreis Vorpommern-Greifswald) eröffnet. Die Hermes Logistik Gruppe Deutschland hat eigenen Angaben zufolge vier Millionen Euro in den Standort investiert.

12.03.2013

Die rund 21 000 Beschäftigten regionaler Energieversorger in Ostdeutschland bekommen stufenweise mehr Geld. In der zweiten R unde der Tarifverhandlungen gestern in Halle wurde mit den Arbeitgebern eine Erhöhung der Entgelte um 2,8 Prozent ab 1. Mai vereinbart.

12.03.2013

Lotto am Sonnabend:

1 = 21 193 239,30 Euro; 2 = 471 336,40; 3 = 92 057,80; 4 = 4591,80; 5 = 215,90; 6 = 55,30; 7 = 26,60; 8 = 11,80

Spiel 77: 1 = unbesetzt

Ziehungsergebnis Keno

und plus5 vom 11. März

03,

12.03.2013
Anzeige