Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Autofahrer in MV schrubben die meisten Kilometer

Rostock Autofahrer in MV schrubben die meisten Kilometer

Verkehr auf A 19 und A 20 nimmt stark zu / Linke fordert Alternativen zum Pkw

Rostock. In keinem anderen Bundesland sind Autofahrer so viel unterwegs wie in MV. Laut einer Studie des Online-Vergleichsportals Check24 legt jeder Fahrer in MV pro Jahr durchschnittlich 13099 Kilometer zurück. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 11782. Paradox: Gleichzeitig gehören die Autobahnen im Land zu den am wenigsten befahrenen in Deutschland.

Als Basis dienten die Daten von mehr als einer Million Kfz-Versicherten. Demnach liegt Schleswig-Holstein auf Platz zwei vor Sachsen-Anhalt. Am wenigsten gefahren wird in den Stadtstaaten Berlin (9484 km), Hamburg und Bremen. Autofahrer im Osten legen im Schnitt 563 Kilometer mehr zurück als im Westen.

Für den ADAC sind die Gründe dafür klar: „MV ist ländlich geprägt und strukturschwach. Arbeitnehmer müssen daher lange Arbeitswege in Kauf nehmen“, sagt Sprecher Christian Hieff. Auch in Bayern und Baden-Württemberg gebe es sehr ländliche Gegenden, doch dort gebe es auch in der Fläche genug Arbeit.

Für Mignon Schwenke, verkehrspolitische Sprecherin der Linken im Landtag, liegt eine Ursache für die hohen Werte in MV in den fehlenden Alternativen: „Der öffentliche Personenverkehr ist völlig unzureichend, daher müssen die Leute mit dem Auto fahren. Da muss sich dringend etwas ändern.“ Auch die Pkw-Maut werde gerade Autofahrer in MV hart treffen, da sie häufig alte Autos fahren und so nicht von den geplanten Steuererleichterungen für umweltfreundlichere Pkw profitierten.

Das sieht ADAC-Sprecher Hieff ähnlich: „Die Pkw-Maut könnte nur der Einstieg sein in eine streckenabhängige Maut. Und dann müssten vor allem die Autofahrer in MV mehr bezahlen.“

Die langen Arbeitswege wirken sich auch offenbar auf die Verkehrszahlen aus: Auf den Autobahnen rund um Rostock und Schwerin sowie im Landesosten stieg die Fahrzeugdichte seit 2010 deutlich an, wie aus den Daten der Bundesanstalt für Straßenwesen hervorgeht. Mit bis zu 38000 Fahrzeugen am Tag sind die A 19 und die A 20 in Höhe Rostock am stärksten befahren. Dort fuhren 2015 teils doppelt so viele Autos wie 2010. Auch auf der A 20 rund um Neubrandenburg gab es eine starke Zunahme. Dort weist die Statistik für 2015 täglich etwa 15000 Fahrzeuge aus, fast 50 Prozent mehr als 2010.

Allerdings bleibt MV insgesamt deutlich hinter anderen Bundesländern zurück. Auf der A 14 zwischen Wismar und Schwerin sind trotz deutlicher Zunahme seit 2010 auf manchen Abschnitten immer noch weniger als 10000 Autos am Tag unterwegs. Zum Vergleich: Auf den am stärksten befahrenen Autobahnen Deutschlands in Nordrhein-Westfalen werden teils 20 Mal so viele gezählt.

Axel Büssem

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

75 Prozent der Umfrage-Teilnehmer sprechen sich für Ernst Moritz Arndt als Patron der Uni aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.