Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Awo-Affäre: Startschuss im Landtag
Nachrichten MV aktuell Awo-Affäre: Startschuss im Landtag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 24.02.2017

Die politische Aufarbeitung der Affäre um Untreuevorwürfe gegen die Arbeiterwohlfahrt (Awo) beginnt: Kommenden Montag trifft sich nach OZ-Informationen der Parlamentarische Untersuchungsausschuss des Landtags zum ersten Mal. Am 20. März soll dann die inhaltliche Arbeit beginnen.

Die AfD hat den Ausschuss im Landtag durchgesetzt. Sie fordert Informationen über Geldströme vom Land in Richtung Wohlfahrtsverbände und will auch Licht ins Dunkel der Awo-Affäre bringen. Gegen mehrere Awo-Regionalverbände liegen Untreue-Vorwürfe vor; auch die Staatsanwaltschaft ermittelt (die OZ berichtete).

Die SPD als größte Fraktion im Landtag beansprucht den Vorsitz im Ausschuss. Jochen Schulte, der bereits den Ausschuss zur Pleite der P+S-Werften leitete, soll ihn übernehmen. Weitere Mitglieder sollen sein: für die SPD Thomas Schwarz, Dirk Stamer und Dirk Friedriszik, für die AfD Christoph Grimm, Thomas de Jesus Fernandes und Matthias Manthei, für die CDU Torsten Renz und Sebastian Ehlers, für die Linke Karen Larisch und Torsten Koplin. fp

OZ

Mehr zum Thema

Oberbürgermeister und Chefkämmerer äußern sich zur finanziellen Situation der Stadt

20.02.2017

Nach den ersten Wochen der Ära Trump werden in den USA Parallelen gezogen zum Deutschland der 1930er Jahre. Der Chef des Institutes für Zeitgeschichte, Andreas Wirsching, setzt sich im dpa-Interview mit diesen Überlegungen auseinander.

22.02.2017

Manchmal ist es ein Glücksfall, wenn ein Kamerateam kommt und einen Krimi dreht. Für den ein oder anderen Ort hat das schon ein deutliches Plus bei den Besucherzahlen gebracht.

22.02.2017

Jeder dritte Arbeitslose ist länger als ein Jahr ohne Beschäftigung / Bundesagentur will Problem mit einem „Dreisprung“ angehen

24.02.2017

Die Sanierung der Särge der Großherzöge erweist sich als schwierig

24.02.2017

Volksinitiative fordert kostenfreie Kita-Plätze und Grundförderung für Jugendarbeit

24.02.2017
Anzeige