Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Bahnhöfe aus MV versteigert
Nachrichten MV aktuell Bahnhöfe aus MV versteigert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:05 16.04.2013

21 500 Euro sind für Demmin (Landkreis Mecklenburger Seenplatte) geboten worden, Grimmen (Vorpommern-Rügen) ist für 6500 Euro und Neustadt-Glewe (Ludwigslust-Parchim) für 6000 Euro versteigert worden. In Vorpommern-Greifswald sind die Bahnhöfe Ferdinandshof für 5500, Ueckermünde für 5000 und Anklam für 27 000 Euro verkauft worden. Anklams Bürgermeister Michael Galander (Initiative für Anklam) war nach Berlin gereist, um die heimische Haltestelle zu kaufen. Für die stadteigene Grundstücks- und Wohnungswirtschafts GmbH hatte er den Zuschlag bekommen. „An unserem Willkommenstor ist in den vergangenen 15 Jahren nichts getan worden“, sagt Galander. In unmittelbarer Nähe plant ein Berliner Architekt einen „maritimen Erlebnispark“.

Die Mindestgebote lagen zwischen 1500 und 9000 Euro. Die britische Fonds-Gesellschaft „Patron Capital“ hatte die Bahnhöfe im vergangenen Jahrzehnt von der Deutschen Bundesbahn erworben. Das Auktionshaus Karhausen hat die Bauten nun weiter veräußert. MV hat ein Schienennetz von 1364 Kilometern Länge und 216 Stationen, erklärt ein Bahn-Sprecher.

OZ

Wegen versuchten Mordes und versuchter schwerer Vergewaltigung hat das Landgericht Rostock einen 32 Jahre alten Rostocker zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

16.04.2013

Japanische Politiker informieren sich über Rückbau.

16.04.2013

Bewohner fürchten Verbote wegen des neuen Status.

16.04.2013
Anzeige