Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Bahnhof Bad Kleinen zeitweise Endstation

Bad Kleinen Bahnhof Bad Kleinen zeitweise Endstation

Der Bahnhof Bad Kleinen wird Mitte November für vier Wochen zur Endstation. Für rund 8,5 Millionen Euro werden die Gleise an der Nordseite erneuert. Bahnreisende müssen sich vom 16.

Voriger Artikel
Backhaus: Tierschutz spielt bei Fleischkauf geringe Rolle
Nächster Artikel
Nordex baut Windpark in Italien

Bad Kleinen. Der Bahnhof Bad Kleinen wird Mitte November für vier Wochen zur Endstation. Für rund 8,5 Millionen Euro werden die Gleise an der Nordseite erneuert. Bahnreisende müssen sich vom 16. November bis 14. Dezember auf Schienenersatzverkehr einstellen. Sowohl die Strecke Richtung Wismar als auch die nach Bützow und Rostock wird in der Bauzeit nicht befahren. Züge aus Lübeck und Schwerin enden in Bad Kleinen.

Elf Weichen und 400 Meter Gleise werden erneuert. Bereits Ende dieses Monats beginnt der Bau der Oberleitungsmasten für den Abschnitt. „Wir versuchen, Tag und Nacht zu arbeiten“, sagte Hans- Joachim Leddig, Leiter Produktionsdurchführung bei der DB Netz AG. Sollte nicht nachts gearbeitet werden können, etwa wegen Frostes, könnte sich die Bauzeit auf bis zu sechs Wochen verlängern.

Die Planung des Schienenersatzverkehrs soll in Kürze abgeschlossen werden. Letzte Abstimmungen mit Busunternehmen finden heute statt. Geplant ist ein direkter Überlandbus von Schwerin nach Rostock und dieselbe Verbindung mit Halt an allen Unterwegsbahnhöfen. Von Bad Kleinen nach Rostock und Wismar werden ebenfalls Busse eingesetzt. Von Bützow kommt man auch mit dem Zug über Güstrow und Laage nach Rostock.

Auch der Güterverkehr ist von der Streckensperrung betroffen. Laut Bahn hätten sich alle Beteiligten darauf eingestellt. „Wir haben die Zusage von der Bahn, dass kein Zug ausfällt, sondern über Ausweichstrecken fährt“, sagte Helmut Bilz, Bereichsleiter Marketing und Sales bei der Seehafen Wismar GmbH. Der Zeitpunkt sei jedoch ungünstig gewählt, da die Streckensanierung in die Hauptsaison für die Salzanlieferung fällt.

Die Bahn nutzt den Bau in Bad Kleinen, um auf den Strecken nach Wismar und Rostock weitere elf Baumaßnahmen — Investvolumen 8,5 Millionen Euro — umzusetzen. So werden zum Seehafen Wismar sechs Kilometer Gleise erneuert.

Die Bahn gab gestern einen Ausblick auf Kommendes. So soll die Station Bad Kleinen 2016 einen neuen Anstrich erhalten. Dafür soll neben der Sanierung der Bahnsteige der Fußgängertunnel zu den Gleisen zurückgebaut und eine Fußgängerbrücke gebaut werden. Grevesmühlen erhalte 2015 einen sanierten Bahnsteig.

 

Robert Niemeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.