Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Barlach-Ausstellung lockt Besucher nach Neubrandenburg

Neubrandenburg Barlach-Ausstellung lockt Besucher nach Neubrandenburg

„Grenzen der Existenz“ heißt die Schau / Bilder von Dettmar werden Barlach-Figuren gegenübergestellt

Neubrandenburg. . Die Figuren heißen „Tanzende Alte“, „Der Zweifelnde“ oder „Der Flötenbläser“. Sie lassen ihre Betrachter innehalten und nachdenken. „Die meisten Besucher lassen sich viel Zeit in der Ausstellung“, berichtet Gudrun Räuber in der St.-Johanniskirche in Neubrandenburg. Der Backsteinbau am Rande der Innenstadt ist seit Anfang August Schauplatz der Ausstellung „Grenzen der Existenz“. Gezeigt werden 25 Figuren des Bildhauers Ernst Barlach (1870-1938) und 40 Arbeiten des vorrangig in Berlin lebenden Malers Alexander Dettmar.

In einer Halbzeitbilanz zeigt sich der katholische Pfarrer und Barlach-Kenner Felix Evers als einer der Initiatoren zufrieden: „Das ist jetzt schon ein Riesenerfolg“, sagt er. Bisher seien etwa 3000 Besucher gekommen.

Für Evers, der die Schau mit der Hamburger Ernst-Barlach-Gesellschaft und der evangelischen Gemeinde von St. Johannis organisierte, hat die Ausstellung auch viel mit der Gegenwart zu tun. „Leid und Fragen der Existenz, die sind heute ganz aktuell“, sagt der Pfarrer mit Blick auf die Flüchtlinge und die kriegerischen Auseinandersetzungen in Nordafrika, in Syrien, im Irak oder in der Ukraine.

Evers stammt aus der Nähe von Rostock und war vor seiner Zeit in Neubrandenburg in Ratzeburg (Schleswig-Holstein) tätig. Dort lebte Barlachs Familie längere Zeit. In Ratzeburg liegt der Bildhauer, der viele Jahre in Güstrow lebte und arbeitete, auch begraben. Barlach, dessen Werke die Nationalsozialisten als „entartete Kunst“ aus allen Ausstellungen entfernen ließen, wird zu den wichtigsten Bildhauern seiner Zeit gezählt.

Einen „Brückenschlag über Generationen“ nennt der Chef der Hamburger Barlach-Gesellschaft, Jürgen Doppelstein, die Schau. So träfen die menschenleeren, auf wenige Farben reduzierten Stadtansichten Dettmars auf die stark konzentrierten und in sich ruhenden Figuren Barlachs. Die Ausstellung endet am 31. Oktober. Ex-Ministerpräsident Berndt Seite (CDU) liest am 18. Oktober.

Winfried Wagner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Von Fantasie und Umwelt

Cornelia Funke lässt den „Drachenreiter“ zurückkehren: 19 Jahre nach ihrem Fantasy-Hit hat die Autorin einen - lang ersehnten - zweiten Band geschrieben.

mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.