Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Baustellen: Auf Umwegen nach Rostock
Nachrichten MV aktuell Baustellen: Auf Umwegen nach Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:03 30.09.2016

Mecklenburg-Vorpommerns größte Stadt ist per Auto schwer zu erreichen. Grund: Baustellen rund um Rostock. Ab dem 10. Oktober wird die B 110 zwischen Sanitz und Broderstorf umfassend saniert. Autofahrer, die aus Richtung Vorpommern nach Rostock fahren wollen, müssen dann mit Staus und Umleitungen rechnen. Auch im Westen der Stadt droht Stau: Bis Ende Oktober ist dort die B 105 zwischen Sievershagen und dem Schutower Kreuz teilweise gesperrt. Der Tannenweg ist abschnittsweise voll gesperrt.

Vom 17. bis 27. Oktober wird es eine zeitweilige Vollsperrung der B 110 geben. Das sei unvermeidlich, wenn „eine neue Asphaltschicht verbaut wird“, sagt Manfred Borowy, stellvertretender Direktor vom zuständigen Straßenbauamt Stralsund. Die B 110 steht bereits seit drei Jahren wegen etlicher Risse auf der Sanierungsliste des Straßenbauamtes. Teile der Fahrbahn mussten schon geflickt werden. Wer von Sanitz kommend in die Hansestadt will, muss dann eine Umleitung über die A 20 und A 19 nehmen.

Auch am Schutower Kreuz an der B 105 wird zurzeit gebaut. Die Arbeiten laufen dort zwar wie geplant, dennoch ist die Fahrbahn zwischen Sievershagen und Schutow teilweise gesperrt. Autofahrer müssen dort ebenfalls mit Verzögerungen im Straßenverkehr rechnen. Ein befürchtetes Verkehrschaos ist allerdings ausgeblieben. Bislang ist es zu keinem größeren Stau gekommen.

Eine weitere Baustelle befindet sich im Tannenweg. Dort ist zurzeit die Straße auf einer Länge von 350 Metern von der Kreuzung Am Richtfunkturm aufgerissen und voll gesperrt. Eine Umleitung ist auch hier eingerichtet. Autofahrer sollten die K 8 (aus Richtung Parkentin), L 13 (aus Richtung Hanstorf) und die L 10 (Satower Straße) nutzen.

Der Tannenweg ist bereits seit August 2015 gesperrt. Die Bauarbeiten sollen erst Mitte des kommenden Jahres vollständig abgeschlossen sein.

mk/am

Verjüngungskur: Land und Bund wollen 30 Millionen Euro investieren

30.09.2016

Zum Auftakt der Koalitionsgespräche einigen sich SPD und CDU auf Eckpfeiler gemeinsamer Politik – auf viel mehr allerdings noch nicht

30.09.2016

Der Physiologe Rüdiger Köhling ist am Sonnabend im Medienmagazin „Timster“ zu sehen / Aufzeichnung mit Grundschülern in Rostock / Warnung vor Seekrankheit

30.09.2016
Anzeige