Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell MV überholt Bayern als beliebtestes Reiseziel der Deutschen im Land
Nachrichten MV aktuell MV überholt Bayern als beliebtestes Reiseziel der Deutschen im Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 06.02.2019
Zinnowitz: Touristen und Besucher genießen das sonnige Wetter 2018 am Ostseestrand von Zinnowitz auf der Insel Usedom. Quelle: Stefan Sauer / dpa
Rostock

Mecklenburg-Vorpommern war einer Studie zufolge im vergangenen Jahr das beliebteste Inlandsreiseziel der Deutschen. Acht Prozent der Urlauber zog es demnach in den Nordosten, teilten die Studienautoren der Stiftung für Zukunftsfragen des Tabakkonzerns British American Tobacco am Mittwoch mit. Auf Platz zwei folge Bayern mit 7,3 Prozent und auf Platz drei Niedersachsen mit 4,4 Prozent Marktanteil.

Besonders beliebt war MV der Erhebung zufolge bei Senioren und Ruheständlern sowie Familien. Vor allem der lange und heiße Sommer habe zu dem Ergebnis beigetragen.

Vom Hotel Neptun in Warnemünde über sonnige Strandbilder vom Darß bis hin zum Blick auf die Rügenbrücke.

„Das ist ein Ritterschlag für die Tourismusbranche in Mecklenburg-Vorpommern“, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU). „Ostsee grüßt die Alpen.“ Der Erfolg dürfe jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass noch Hausaufgaben zu erledigen seien. Der Fachkräftemangel, die Qualitätssicherung und die Verlängerung der Saison seien Schwerpunkte, an denen weiter gearbeitet werden müsse.

Spanien bei Auslandsreisen besonders beliebt

Reiseland Nummer eins blieb 2018 für die Bundesbürger Deutschland, auch wenn es etwas einbüßte und dafür Reisen ins europäische Ausland zulegten. Insgesamt verbrachte gut ein Drittel der Urlauber seine Ferien in Deutschland. Bei den Auslandsreisen verlor Spanien an Marktanteil, belegte aber dennoch wie im Vorjahr Platz eins (12,7 Prozent). Auf Platz zwei folgte Italien mit 9,6 Prozent, dahinter Österreich, die Türkei und Skandinavien.

Dank des langen Sommers, einer brummenden Konjunktur und gestiegener Einkommen sind 2018 nach einer Umfrage so viele Bundesbürger verreist wie nie zuvor. 62 Prozent waren wenigstens fünf Tage unterwegs, das waren vier Prozentpunkte mehr als 2017, wie aus der Studie weiter hervorgeht. Dies sei der bislang höchste gemessene Anstieg gewesen.

Senioren verreisen besonders häufig

Vor allem bei den 55-Jährigen und noch Älteren ging deutlich mehr als die Hälfte auf Reisen. „Sie bilden die Mehrheit der Bundesbürger, haben Zeit, Geld und wollen die Welt kennenlernen“, erläuterte der wissenschaftliche Leiter der Stiftung, Ulrich Reinhardt. Angesichts des „grandiosen Sommers“ und geringer Arbeitslosigkeit seien die Deutschen noch häufiger in Urlaub verreist. „Das 2018 so gut war, hat dennoch überrascht“, ergänzte der Wissenschaftler.

„Noch deutet vieles auf eine hohe Reiseintensität in 2019 hin. Ob sie aber das Niveau von 2018 erreichen wird, bleibt abzuwarten“, bilanzierte der Stiftungsleiter. Immerhin sei sich fast jeder zweite Deutsche schon sicher, in diesem Jahr zu verreisen.

Für die repräsentative Studie wurden den Angaben zufolge in den letzten zwei Monaten 3000 Personen ab 14 Jahren befragt.

Mehr zum Thema:

Das sind die 10 spannendsten Tourismusprojekte in MV 2019

Bäderregelung: Neue Hoffnung für die Städte in MV

„Hier ist völliges Chaos“: Das sagen Urlauber aus MV zur Germania-Pleite

Experten: Offizielle Tourismus-Zahlen für MV sind falsch

dpa