Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Beamtenbezüge steigen: Mehr Geld ab September
Nachrichten MV aktuell Beamtenbezüge steigen: Mehr Geld ab September
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 10.06.2016

. Beamte und Richter in MV bekommen vom 1. September an zwei Prozent mehr Geld. Dazu wurde gestern in Schwerin ein neues Besoldungsgesetz beschlossen. Damit kommen die Beamten ein halbes Jahr später in den Genuss der ausgehandelten Gehaltserhöhungen als die Angestellten im Landesdienst. Für diese Gruppe war die zweite Tranche der 2015 vereinbarten Tarifsteigerungen schon zum 1. März wirksam geworden. Gewissermaßen im Vorgriff auf die nächste Tarifrunde beschloss das Parlament für Juni 2017 eine Erhöhung der Beamten- und Richterbezüge um weitere 1,75 Prozent.

Der Beamtenbund im Land reagierte mit Enttäuschung und Kritik. „Begeisterungsausbrüche sind aus den Amtsstuben, Polizeibehörden oder Lehrerzimmern nicht zu erwarten, dafür ist das Ergebnis zu mau“, erklärte der Landesvorsitzende Dietmar Knecht. Während bis 2011 die Anpassung der Beamtenbezüge noch annähernd zeit- und inhaltsgleich erfolgt sei, werde seither „munter experimentiert“.

Das Einkommensplus gilt auch für Minister und Staatssekretäre. Es hat jedoch keine Auswirkungen auf die Höhe der Abgeordnetendiäten. Hintergrund: Die Wahlperiode endet am 4.

September.

OZ

Gerd Scharmberg und sein Sohn, Kurdirektor auf dem Darß, sollen in millionenschweren Immobiliendeal verwickelt sein

17.06.2016

Da die Partei ihren Namen jetzt anders schreibt, fordert die Landeswahlleiterin neue Unterschriften vor der Wahl / Partei-Chef: „Haarspalterei“

10.06.2016

. Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) hat Forderungen der Grünen nach einer Senkung der Schülermindestzahlen an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern zurückgewiesen.

10.06.2016
Anzeige