Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Biotech-Branche will Steuervergünstigung für Investoren
Nachrichten MV aktuell Biotech-Branche will Steuervergünstigung für Investoren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 23.09.2016

. Vertreter der Biotechnologie-Branche fordern steuerliche Vergünstigungen für Risikokapital. „Es gibt viel Potenzial für neue Unternehmen“, sagte Siegfried Bialojan von der Unternehmensberatung Ernst & Young aus Baden-Württemberg auf der norddeutschen Biotechnologiekonferenz in Göhren-Lebbin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) gestern. Obwohl es kaum Zinsen für Geld gibt, fließe in Deutschland anders als in den USA aber Kapital in Biotech-Firmen. Dabei stünden viele Forschungsergebnisse bereit. Hier sieht Bialojan die Bundesregierung in der Pflicht. Neue Impulse würden im November beim „Innovationsdialog“ in Berlin erwartet. Als wichtigste Bereiche nannte er die Entwicklung von Therapeutika in der Medizin und die Nutzung des körpereigenen Immunsystems bei der Krebsbekämpfung. 60 Experten berieten über: Biotechnologie 4.0 – Ein vernetzter Wirtschaftszweig. Die Tagung wird von den IHK Bremen, Hamburg, MV, Niedersachsen, Schleswig-Holstein organisiert. In MV gibt es 130 Biotechfirmen mit 4000 Mitarbeitern.

OZ

Mehr zum Thema

Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher (Linke) klagt über die Folgen der Kreisgebietsreform

19.09.2016

Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher (Linke) beklagt Folgen der Kreisgebietsreform

19.09.2016

Box-Weltmeister Jürgen Brähmer aus Schwerin spricht über neue Konzepte im Boxen, den Kampf gegen Cleverly, sein Gym und Heiratspläne.

21.09.2016

MV mit bundesweit größtem Rückgang seit 2005 – aber jeder Fünfte hier ist bedroht

23.09.2016

Feuerwehr kann Großbrand in Freizeitpark bei Linstow verhindern / Schilfgedecktes Haus fackelt vollständig ab / Betreiber schließt technischen Defekt als Ursache aus

23.09.2016

Die Vier-Tore-Stadt hat ihre Sparziele für die kommenden zehn Jahre vorgelegt. Knapp 100 Millionen Euro Altschulden müssen in Neubrandenburg abgebaut werden.

23.09.2016
Anzeige