Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Blamage: Hansa vermasselt Landespokal
Nachrichten MV aktuell Blamage: Hansa vermasselt Landespokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:41 12.06.2013
Blamage für die Rostocker: Auch Hansa-Spieler Michael Blum kann es nicht fassen. Die Mannschaft hat am Dienstag mit 0:3 gegen den Regionalligisten aus Neustrelitz verloren. Quelle: Lutz Bongarts
Neustrelitz

Fußball-Regionalligist TSG Neustrelitz hat am Mittwochabend mit einem klaren 3:0 (1:0)-Sieg über Hansa Rostock zum dritten Mal nach 2007 und 2008 den Landespokal von Mecklenburg-Vorpommern gewonnen. Gramoz Kurtaj (9.), Kevin Kahlert (50.) und Salvatore Rogoli (77.) erzielten vor 4500 Zuschauern im ausverkauften Neustrelitzer Parkstadion die Tore für den Außenseiter, der sich auch noch über die Antrittsprämie von 108 000 Euro für das Erreichen der ersten Runde im DFB-Pokal des nächsten Spieljahres freuen darf.

Für Hansa endete hingegen auch das letzte Spiel unter dem scheidenden Trainer Marc Fascher mit einer herben Enttäuschung. In der Schlussphase musste die einseitige Partie mehrere Minuten unterbrochen werden, nachdem Hansa-Fans den Platz gestürmt hatten.

50 wütende Hansa-Fans ließen ihrer Wut freien Lauf: Sie stürmten nach dem Spiel auf den Platz und attackierten die Rostocker Profis.

OZ

Mehr zum Thema

0:3 im Landespokal-Finale — die Rostocker verspielen leichtfertig die Teilnahme am DFB-Pokal und 108 000 Euro Antrittsgeld. 50 Chaoten stürmen den Platz und attackieren FCH-Profis.

30.05.2013

Hans-Jürgen Schumacher aus Oranienburg

31.05.2013

Mike Arndt aus Rostock

30.05.2013

Der Europäische Köhlerverein, in dem der Hof in Rostock Mitglied ist, will beantragen, dass die elf deutschen Meilerstätten in die Liste für immaterielle Kulturgüter aufgenommen wird.

12.06.2013

Der Eigentümer einer Segelschule war angeklagt worden, am Kentern des Bootes mit dem Verunglückten eine Mitschuld zu tragen.

12.06.2013

Die Arbeiten in Greifswald-Wieck werden sich noch bis Herbst 2014 hinziehen. Außerdem wollen die Firmen mehr Geld.

30.05.2013