Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Blumen zum 8. März? Wie der Frauentag in MV gefeiert wird

Rostock/Stralsund Blumen zum 8. März? Wie der Frauentag in MV gefeiert wird

Ein Blümchen in der Hand und nette Worte auf den Lippen: Heute wird Mann zum Rosenkavalier. Schließlich ist Weltfrauentag.

Rostock/Stralsund. Ein Blümchen in der Hand und nette Worte auf den Lippen: Heute wird Mann zum Rosenkavalier. Schließlich ist Weltfrauentag. Beschenkt werden viele Frauen nicht nur daheim oder beim Bummeln in der Fußgängerzone. Auch am Arbeitsplatz gibt‘s Blumen. Doch ist die Aufmerksamkeit zum 8. März überhaupt noch zeitgemäß? Und wie, sagt Bärbel Hottendorff, Vorsitzende des Floristenverbandes in Mecklenburg-Vorpommern. „Die Tradition wird in vielen Betrieben sehr gepflegt — als schöne Wertschätzung für die Frauen.“ Das freut den Handel. „Wir Floristen haben gut zu tun. Das Geschäft läuft sogar besser als am Valentinstag“, sagt Bärbel Hottendorff. Häufig würden Kunden zu Frühblühern wie Primeln oder Hyazinthen greifen. Der Geschenkeklassiker aber bleibe die rote Rose.

Bei Caroline Richter kommen solche Präsente gut an. „Über eine Aufmerksamkeit freue ich mich“, sagt die 27-jährige Rostockerin. Auch Sandra Krüger (26) aus Stralsund hofft auf einen Strauß. Ob mit oder ohne Geschenk: „Für uns Frauen ist das immer noch ein besonderer Tag“, sagt Rosemarie Seifert (67) Rentnerin aus Graal Müritz. Zu Recht, meint Erich Day (62) aus Didderse (Niedersachsen), der gerade Urlaub an der Ostsee macht. Frauen hätten es verdient, gewürdigt zu werden. „Es ist gar nicht so einfach, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen.“

Lohnlücke und Aufstiegshürden — vor allem im Job geht es für viele Frauen nur zäh voran. Gerade deshalb warnen Kritiker davor, den Aktionstag zu kommerzialisieren. Die Botschaft, dass Frauen Männern nach wie vor weder sozial, politisch noch wirtschaftlich gleichgestellt sind, dürfe nicht verloren gehen. In MV fordern Gewerkschafter und Politiker wie Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD), die Gleichstellung der Geschlechter bei Verdienst und Karrierechancen konsequenter umzusetzen..

Einen besonderen Tag, um Mitarbeiter — gleich ob Frau oder Mann — zu ehren, hält Claus Ruhe Madsen, Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Rostock und Chef der Möbelhauskette Wikinger, für überflüssig. Er wolle Arbeitnehmer ganzjährig wertschätzen, etwa, indem er ihnen bei guter Leistung Führungsverantwortung übertrage. Auch namhafte Frauenrechtlerinnen können dem Frauentag eher wenig abgewinnen. Alice Schwarzer beispielsweise forderte schon 2010, „diesen gönnerhaften 08. März“ abzuschaffen und „aus dem einen Frauentag im Jahr 365 Tage für Menschen, Frauen wie Männer“ zu machen. Für Mecklenburg-Vorpommerns Gleichstellungsministerin Birgit Hesse (SPD) ist der Frauentag hingegen unverzichtbar. Er helfe, „auf Probleme und Ungerechtigkeiten aufmerksam zu machen“.

In Großstädten wie Berlin haben hunderte Frauen bereits am vergangenen Wochenende für mehr Rechte demonstriert. Auf dem Land hingegen wird gefeiert. Viele Dorfclubs und Vereine im Nordosten organisieren Feste mit Kaffeeklatsch und Kulturprogramm. In Restaurants und Kneipen fänden die Feten aber immer seltener statt, sagt Matthias Dettmann vom Hotel- und Gaststättenverband MV.

Liebe Leser, wie feiern Sie den Frauentag? Schreiben Sie uns: OSTSEE-ZEITUNG, Richard-Wagner-Straße 1a, 18055 Rostock; E-Mail: Leserbriefe@ostsee-zeitung.de

Von Antje Bernstein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.