Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Braun-Gruppe spendet eine Million Euro für Klinik in Togo

Greifswald Braun-Gruppe spendet eine Million Euro für Klinik in Togo

Das Greifswalder Unternehmen will Hospital in westafrikanischem Togo / Deutsch-afrikanischer Verein bereits in der Region aktiv

Voriger Artikel
Tatverdächtiger nach Messerattacke festgenommen
Nächster Artikel
Landespokal: Schwerin empfängt Hansa, Schönberg gegen Pampow

Geschäftsführer Norbert Braun.

Greifswald. Eine Million Euro für die Gesundheit in der dritten Welt — diese Summe spendet die Braun-Gruppe aus Greifswald für das westafrikanische Togo.„Wir verdienen einen Großteil unseres Geldes in der Gesundheitswirtschaft, besonders der Pharmazie. Wir möchten der Gesellschaft von unserem Erfolg abgeben“, begründet Geschäftsführer Norbert Braun das Engagement.

Für Togo hätten er und seine Familie sich entschieden, weil es ein sehr armes Land und dringend auf Hilfe angewiesen sei, aber auch, weil der deutsch-afrikanische Verein aus Greifswald unter Vorsitz von Hinrich Kuessner dort seit Jahren Vorbildliches leiste, erklärt Braun. Die Gruppe habe deshalb dem Verein bereits einmal 10000 Euro für Photovoltaik auf Schuldächern zur Verfügung gestellt. Dadurch sei es jetzt möglich, auch abends an den Schulen zu unterrichten.

Nun also eine Million Euro. Wo soll die Spende investiert werden? Der Chef der Braun Beteiligungs GmbH, zu der das Greifswalder Pharmaunternehmen Cheplapharm gehört, hat Anfang Januar in der Savannenregion im Norden Togos eine Bestandsaufnahme gemacht. Die Armut sei erschreckend, sagt Braun. Der Landkreis habe 90000 Einwohner, 50000 davon würden in der Kreisstadt Cinkasse leben.

„In Cinkasse gibt es keinen niedergelassenen Arzt, nur eine Krankenstation ohne Arzt. Die Leitung hat ein Krankenpfleger, Operationen werden nicht durchgeführt“, schildert er. Es gebe eine sehr hohe Säuglingssterblichkeit. Das nächste Regionalkrankenhaus liege 40 Kilometer entfernt. Um die Situation für die dortige Bevölkerung zu verbessern, möchte Familie Braun mit der einen Million Euro Spendengeld in Cinkasse ein Krankenhaus bauen. Partner vor Ort ist der Verein „IT Village“.

Hinrich Kuessner, Vorsitzender des Vereins Deutsch-Afrikanische Zusammenarbeit unterstreicht: „Für die Menschen in Togo bedeutet ein Krankenhaus so viel mehr an Lebensqualität.“

Das Hospital soll zunächst drei Stationen haben — Gynäkologie, Kinderheilkunde und Inneres, später soll die Chirurgie dazukommen. „Wir suchen Kontakt zu Unikliniken und Krankenhäusern in MV, um günstig an ältere medizinische Geräte zu kommen“, sagt Norbert Braun. Die Braun-Gruppe hofft, dass sie für das Projekt Mitstreiter gewinnen kann: Ärzte aus der Region beispielsweise, die während ihres Urlaubs in Cinkasse operieren.

Info: www.daz-eu.de

Von Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.