Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
CDU-Mann mit AfD-Doktorvater?

Schwerin CDU-Mann mit AfD-Doktorvater?

Monstadt bestätigt „Zusammenarbeit“ mit Weber / Parteichef Caffier: Privatsache

Voriger Artikel
Neue Küstenabbrüche an der Ostseeküste
Nächster Artikel
Dobrindt setzt neues Regelwerk für Traditionssegler durch

Schwerin. Sollte ein führender CDU-Politiker bei einem Rechtsaußen der AfD seinen Doktortitel erwerben? Um diese Frage dreht sich eine Diskussion, in deren Mittelpunkt der Bundestagsabgeordnete Dietrich Monstadt (59) aus Schwerin steht. CDU-Mitglieder befürchten Schaden für die Partei.

Dietrich Monstadt, CDU-Bundestagsmitglied FOTO: OZ

2006 habe er sich zu einer Promotion an der Juristischen Fakultät der Universität Rostock entschieden, sagt Monstadt. Thema: Wildschadensrecht. Sein Doktorvater soll Jura-Professor Ralph Weber sein, der im Vorjahr für die AfD in den Landtag einzog und unter anderem mit Aussagen auffällt, die er als „wertkonservativ“ einstuft, Kritiker halten sie dagegen teilweise für rechtsextrem. Zuletzt nahm Weber öffentlich den Thüringer AfD-Rechtsausleger Björn Höcke für dessen Aussagen zum Berliner Holocaustdenkmal als „Denkmal der Schande“ in Schutz (die OZ berichtete).

Monstadt bestätigt eine „Zusammenarbeit“ mit Weber. Sein Hinweis: Damals, 2006, sei der Jura-Experte „noch CDU-Mitglied“ gewesen. „Über die Neuausrichtung seiner politischen Orientierung hat Herr Prof. Weber mich nicht informiert“, so Monstadt. Die Promotion ruhe aus Zeitgründen, „seit ich 2009 in den Deutschen Bundestag gewählt wurde“. Ob er sie wieder aufnehme, wisse er nicht. Weber lässt ausrichten: kein Kommentar in der Sache.

Dass seine Promotion der CDU schaden könnte, weist Monstadt zurück. Er könne nicht jedweden Kontakt in seinem Umfeld danach ausrichten, „ob er politisch opportun ist oder nicht“. In einer Demokratie könne „jeder seine Auffassung vertreten“. Unter der Hand halten CDU-Leute den Vorfall für „wenig hilfreich“.

Rückendeckung erhält Monstadt, Schatzmeister des CDU-Landesverbands, dagegen von Parteichef Lorenz Caffier: „Die Auswahl eines Doktorvaters ist immer eine persönliche Entscheidung des Promovierenden.

Auch Herr Monstadt muss über die Fortführung seiner Promotion selber befinden.“ fp

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Oberbürgermeister und Chefkämmerer äußern sich zur finanziellen Situation der Stadt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.