Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Caffier: Flüchtlinge helfen MV nicht weiter
Nachrichten MV aktuell Caffier: Flüchtlinge helfen MV nicht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 02.04.2016

Klartext-Rede von Innenminister Lorenz Caffier (CDU): Der Politiker (Foto) hat all jene Menschen verbal abgewatscht, die meinen, der Zuzug von Flüchtlingen könne dabei helfen, die demografischen Probleme in Deutschland und MV zu lösen. „Wer glaubt, die Flüchtlinge kommen wie gerufen, liegt mit seiner Einschätzung fatal falsch“, sagte er in Stralsund.

Regelmäßig würden Zuwanderung und Asyl in der öffentlichen Debatte fälschlicherweise in einen Topf geworfen. „Es ist doch ein himmelweiter Unterschied zwischen einem gut ausgebildeten Spanier, der auf der Suche nach Arbeit nach Deutschland kommt, und einer syrischen Familie aus Aleppo, die sich hier in Sicherheit bringen will“, sagte Caffier.

Der durchschnittliche Flüchtling spreche kaum Deutsch, wenig Englisch und wenn er eine Ausbildung hat, sei die kaum mit der in Deutschland vergleichbar. Die Defizite in der Ausbildung ließen sich seiner Ansicht nach auch nicht in zwei oder drei Jahren ausgleichen, bei vielen müsse man ganz von vorne anfangen. Alexander Müller

OZ

Mehr zum Thema

Niedrige Zinsen zwingen die Sparkasse Vorpommern zum Personalabbau. Geschäftsstellen werden geschlossen. Ein Gespräch mit dem neuen Vorstandsboss Ulrich Wolff über seinen Reformkurs.

29.03.2016

Niedrige Zinsen zwingen die Sparkasse Vorpommern zum Personalabbau. Geschäftsstellen werden geschlossen. Ein Gespräch mit dem neuen Vorstandsboss Ulrich Wolff über seinen Reformkurs.

29.03.2016

Niedrige Zinsen zwingen die Sparkasse Vorpommern zum Personalabbau. Das Kreditinstitut wird Geschäftsstellen schließen. Ein Gespräch mit dem neuen Vorstandsboss Ulrich Wolff über seinen Reformkurs.

29.03.2016

Der geschichtsträchtige Ort auf Rügen wächst rasant / 700 Millionen Euro an Investitionen erwartet / Weitere Groß-Vorhaben in MV erzürnen Opposition: Bettenburgen würden bevorzugt

02.04.2016

Vorwurf Verschwendung: Ministerien gehen Geldflüssen in Kühlungsborn nach

02.04.2016

. Der Kreis Mecklenburgische Seenplatte will Anwohner von Flüchtlingsheimen stärker einbinden und stellt am Mittwoch eine neue Gemeinschaftsunterkunft mit einem „Tag der offenen Tür“ vor.

02.04.2016
Anzeige